AA

Verfolgungsjagd mit Schuss: Polizeihund stellt Autohaus-Einbrecher in Wien

Dank Polizeidiensthund "Anuk vom Wolfsgrabenweg" konnte der Einbrecher nicht entkommen“
Dank Polizeidiensthund "Anuk vom Wolfsgrabenweg" konnte der Einbrecher nicht entkommen“ ©APA (Sujet) / LPD Wien
Montagnacht alarmierte ein Passant die Polizei, weil er einen Einbruch in ein Autohaus in Wien-Simmering beobachtet hatte. Es kam zu einer Verfolgungsjagd, wobei auch ein Schuss fiel.

Beamte des Stadtpolizeikommandos Simmering und der Polizeidiensthundeeinheit waren gegen 23:30 Uhr vor Ort und sahen eine dunkle Gestalt im Inneren des Gebäudes. Als der Mann die Polizisten erblickte, flüchtete er und sprang im Hinterhof über einen Zaun.

Einbrecher blieb trotz Schreckschusses nicht stehen

Die Beamten verfolgten den Flüchtenden durch mehrere Gassen, dabei gab ein Beamter auch einen Schreckschuss in die Luft ab. Da der Tatverdächtige alle Aufforderungen stehen zu bleiben missachtete, wurde der Diensthund „Anuk vom Wolfsgrabenweg“ eingesetzt.

Der Vierbeiner holte den Tatverdächtigen ein und stellte den Mann bis zum Eintreffen der Polizisten.

Von Polizeihund gestellt: 18-Jähriger festgenommen

Die Beamten nahmen den 18-jährigen serbischen Staatsangehörigen fest. Bei der Durchsuchung des Mannes wurden mehrere Fahrzeugschlüssel und Zulassungsscheine gefunden, die er bei dem Einbruch entwendet haben dürfte. Der 18-Jährige zeigte sich geständig, das Landeskriminalamt Wien hat die Ermittlungen übernommen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 11. Bezirk
  • Verfolgungsjagd mit Schuss: Polizeihund stellt Autohaus-Einbrecher in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen