Verfolgungsjagd mit 120 km/h über Wiener Gürtel: Betrügerin gefasst

Mit 120 km/h wollte die Frau der Polizei davonrasen.
Mit 120 km/h wollte die Frau der Polizei davonrasen. ©APA/Sujet
Um vor einer Polizeikontrolle im Rahmen eines Planquadrates zu entkommen, hat sich eine 46-Jährige mit den Beamten eine Verfolgungsjagd über die Linke Wienzeile und die Hadikgasse stadtauswärts geliefert.

Die Frau überfuhr dabei mit bis zu 120 km/h mehrere rote Ampeln bis sie schlussendlich durch eine Baustelle auf der Hadikgasse gestoppt wurde. Sie wurde seit September per Haftbefehl wegen schwerem Betrugs gesucht.

Die Frau wollte sich laut Angaben der Polizei durch Flucht in ihrem dunklen Mercedes E300 vor einer Polizeikontrolle in der Sechshauser Straße entziehen. Die Beamten nahmen die Verfolgung der Frau über die Linke Wienzeile auf und forderten Unterstützung an. Insgesamt fünf Streifenfahrzeuge aus unterschiedlichen Bezirken verfolgten die Flüchtige, die dabei auf bis zu 120 Stundenkilometer beschleunigte und mehrere Schutzwege überfuhr.

Verfolgungsjagd: Raserin schließlich gestoppt

Gestoppt wurde die Raserin schlussendlich durch eine Baustelle auf der Hardikgasse Ecke Brudermanngasse.Laut Polizei wurde die 46-Jährige seit Anfang September per Haftbefehl vom Landesgericht Wr. Neustadt wegen schwerem gewerbsmäßigen Betrugs gesucht. Dazu gesellten sich nach der Verfolgungsjagd nun laut der Polizei Anzeigen wegen Missachtung des Rotlichtes und Überschreiten der zulässigen Höchstgeschwindigkeit.

Die Frau wurde nach Wr. Neustadt überstellt.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 14. Bezirk
  • Verfolgungsjagd mit 120 km/h über Wiener Gürtel: Betrügerin gefasst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen