Verfolgungsjagd in Wien-Donaustadt: Polizei stoppt Raser mit Kokain

Diese Gegenstände wurden bei dem Raser sichergestellt
Diese Gegenstände wurden bei dem Raser sichergestellt ©BPD Wien
Am Montagnachmittag gegen 13 Uhr wurde die Polizei in Donaustadt auf einen Mann aufmerksam, der mit seinem Pkw mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Da er die Beamten ignorierte, kam es zu einer Verfolgungsjagd.

Der Lenker, den die Polizisten am Kapellenweg in Donaustadt das Zeichen zum Anhalten gaben, reagierte nicht, woraufhin die Beamten mit dem Streifenwagen die Verfolgung aufnahmen.

Als das Fahrzeug schließlich doch zu stehen kam, sprang der Lenker aus dem Wagen und flüchtete zu Fuß in Richtung Tamaristengasse weiter. Die Polizisten konnten ihn einholen – da warf er ein Papierbriefchen weg, in dem sich Kokain befand.

Anzeige nach Vorfall in Donaustadt

Im Zuge der Personenkontrolle attackierte der Mann daraufhon die Polizisten, konnte aber noch vor Ort festgenommen werden. In weiterer Folge ordnete die Staatsanwaltschaft eine Hausdurchsuchung an, bei der nicht nur eine große Anzahl an Munitionsbestandteilen, sondern auch eine Armbrust sichergestellt wurden. Der 53-Jährige wurde nach dem Vorfall in Donaustadt auf freiem Fuß angezeigt.

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Verfolgungsjagd in Wien-Donaustadt: Polizei stoppt Raser mit Kokain
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen