Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Veranstaltungen in Feldkirch

Feldkirch - Symbolbild
Feldkirch - Symbolbild ©VOL.AT/Monika Kathan
Veranstaltungen vom 31. Oktober bis 13. November:

Täglich bis 3. November 2019: 09:00 Uhr Rätselrallye im Schattenburgmuseum: Gruseliges & Wissenswertes: Eine Herbstferienaktion für die ganze Familie. Erstmals bietet das Schattenburgmuseum in den diesjährigen Herbstferien für Schüler und ihre Familien eine eigene Rätselrallye an. Die Schattenburg bietet Gruseliges und Wissenswertes für mutige Ritter und schlaue Burgherrinnen. Ob Pechnasen, Schandgeigen Angstloch oder Turniere, spannende Details rund um die Burg und ihre Bewohner können auf eigene Faust erkundet werden. Hilfreiche Tipps dazu geben die extra für Kinder aufbereiteten Infoblätter in den Räumen der Burg. Kannst du alle Fragen lösen?

Sa 26. 10. 2019 – So 3.11. 2019 | täglich zu den Öffnungszeiten, www.schattenburg.at

Tel: +43 5522 304 3510, Freitag 1. 11. 2019 geschlossen, Montag - Freitag durchgehend 9 bis 17 Uhr, Samstag / Sonntag / Feiertag durchgehend von 10 – 17 Uhr

31.10.2019 18:30 Uhr Vorarlberg >>bewegt: Bewegungstreffs Herbst, Finnenbahn Feldkirch: Ob Treppensteigen, regelmäßige Spaziergänge, Rad fahren – Bewegung gibt es zum Nulltarif und ist immer und überall möglich. Um die Lebensgewohnheiten nachhaltig zu verbessern, ist regelmäßige Bewegung unumgänglich und dazu bietet Vorarlberg >>bewegt, gemeinsam mit der Stadt Feldkirch, die Bewegungstreffs. Bei den Bewegungstreffs werden die TeilnehmerInnen ab 10. Oktober 20198 Wochen lang in 13 Standorten von engagierten Trainerinnen und Trainern im Laufsport bzw. Nordic Walking begleitet. In Feldkirch ab 10. Oktober 2019, jeweils donnerstags von 18:30-19:30 Uhr bei der Finnenbahn in Feldkirch! Geschulte TrainerInnen freuen sich auf euch und geben hilfreiche Tipps und Tricks zum Thema Laufen und Nordic Walking! Egal ob Laufen oder Nordic Walking, Einsteiger oder Fortgeschritten - Komm vorbei und hab Spaß bei der Bewegung mit Gleichgesinnten! Alle Termine auf einen Blick für Satteins, Feldkirch: Jeweils Donnerstag, 18:30-19:30 Uhr, Start: 10. Oktober bis 28. November 2019. Weitere Informationen zur Aktion, zu den Standorten wie auch zur Anmeldung gibt es unter:www.vorarlberg.at/bewegt

Kontakt: Christine Popp | Vorarlberg >>bewegt, Höchsterstr. 82 | 6850 Dornbirn, Tel +43 5572 24465 - 304, Mob +43 (0) 664 60149 - 304, E-mail: christine.schmitt@vorarlbergbewegt.at
http://www.vorarlbergbewegt.at

31.10.2019 19:00 Uhr Día de los Muertos,Johanniterkirche: Der Tod gehört nun mal zum Leben dazu. Das wusste schon Forrest Gump und trotzdem schockiert es immer wieder, wenn ein lieber Mensch von uns geht. Dass nicht immer die Trauer im Vordergrund steht, beweist der „Día de los Muertos“ (Tag der Toten) ein Brauchtum aus Mexiko. Über die Jahrhunderte hat sich dieses traditionelle Mexikanische Fest mit der christlichen Tradition von Allerseelen vermischt. Dort feiern die Lebenden fröhlich und ausgelassen das Totengedenken. Diese Einstellung nimmt sich die Junge Kirche Vorarlberg auch heuer wieder zum Vorbild und feiert in der Nacht vor Allerheiligen den „Día de los Muertos“. Bei einem Spaziergang durch die Gassen Feldkirchs wird den Toten gedenkt und das Leben gefeiert. „Aber nein, wir machen nicht einfach nur eine Party, sondern haben uns dabei etwas gedacht“, erklärt Jugend und Jungschar Seelsorger Fabian Jochum. „Wir lassen eine Tradition mexikanischen Ursprungs hochleben, die Leben und Tod in ihrem Zusammenhang feiert. Das ist Leben pur und Religion im besten Sinne des Wortes: Wir begehen mit einem fröhlich-tiefsinnig-ernsten Ritual, was wir mit Worten nicht erklären können.“ Der Nightwalk: Gestartet wird am 31. Oktober um 19:00 Uhr vor der Johanniterkirche in Feldkirch. Wer sich etwas underdressed vorkommt, hat dort die Möglichkeit sich bei der Schminkstation den idealen Look verpassen zu lassen. Damit beim Nightwalk die richtige Stimmung aufkommt, gibt es was Feines auf die Ohren. Von der Mariachi-Band „Yoliztli“ begleitet, zieht man gemeinsam ab 20:00 Uhr von der Johanniterkirche los. Auf dem Weg durch Feldkirchs Gässle warten einige inhaltliche Stationen. Natürlich ist für das leibliche Wohl unterwegs gesorgt. Auf ein schönes Fest! Treffpunkt vor der Johanniterkirche ab 19:00 Uhr: Eintrudeln, Schminkstation. 20:00 Uhr: Start Nightwalk mit verschiedenen Stationen.

31.10.2019 20:15 Uhr Theaterverein Konfrontation präsentiert: Zeitungsweiber. Dokumente der Frauen, Theater am Saumarkt: Wien, 1899: Drei mutige Frauen gründen eine Zeitungsredaktion in Wien-Mariahilf und werden mit ihrer Zeitschrift „Dokumente der Frauen“ zu Wegbereiterinnen des Frauenwahlrechts und des Feminismus in Österreich. Rosa Mayreder, Auguste Fickert und Marie Lang – das sind die drei Protagonistinnen des Theaterstücks aus der Feder von Susanna Oberforcher. Als Herausgeberinnen behandelten sie in ihrer von 1899 bis 1902 erscheinenden Zeitschrift weder Schönheitsrituale noch Kochrezepte, sondern politische Anliegen. Sie weisen auf gesellschaftliche Missstände hin und stellen politischen Forderungen. Sechs Szenen beleuchten den enthusiastischen Beginn der „Dokumente der Frauen“, aber auch das baldige Scheitern. Das Theaterstück orientiert sich stark an den Artikeln und Büchern der drei Herausgeberinnen. Der Titel „Zeitungsweiber“ soll dem Publikum näherbringen, dass das Wort „Weib“ zur damaligen Zeit, anders als heute, nicht negativ besetzt war. Das Ensemble: Petra Pecha, Uschi Souzcek, Susanna Oberforcher, Christine Neuwinger, Reinhard Kutschera, Vincent Nussbaumer. Autorin: Susanna Oberforcher; Regie: Christine Markl; Maske: Marika Fiala. Eine Kooperationsveranstaltung von ÖGB-Frauen-Vorarlberg, Frauenreferat der Katholischen Kirche Vorarlberg, femail-FrauenInformationszentrum Vorarlberg und Theater am Saumarkt!

02.11.2019 08:00 Uhr "Unser Markt": Wochenmarkt, Marktgasse. Rund ums Jahr findet der Feldkircher Wochenmarkt zweimal in der Woche - dienstags und samstags, im Herzen der Feldkircher Innenstadt in der Marktgasse statt. Ein Nahversorger vom Feinsten!  Zahlreiche Obst- und Gemüsebauern in Feldkirch und Umgebung bieten Ihren Kunden liebevoll gepflanzte, gehegte und gepflegte und in der Folge frisch geerntete heimische Produkte an. Daneben werden viele tolle Erzeugnisse von verschiedenen Direktvermarktern angeboten. Frischer Fisch, Käse aus dem Bregenzerwald und feinste Delikatessen aus Italien und Frankreich runden die große Auswahl ab. Wochenmarkt in der Marktgasse, Produkte des täglichen Bedarfs, Di 8 – 13.30 Uhr, Sa 8 – 13.30 Uhr. Information & Veranstalter: Stadtkultur und Kommunikation Feldkirch GmbH, Montfortplatz 1, 6800 Feldkirch, +43 5522 73467, tourismus@feldkirch.at, www.feldkirch.travel

02.11.2019 08:00 Uhr Bauernmarkt in der Marktgasse: Von März bis September stehen jeden ersten und dritten Samstag im Monat die heimischen Bäuerinnen und Bauern im Mittelpunkt des Wochenmarkts. Wem saisonale Produkte und Regionalität ein Anliegen sind, ist demnach beim Bauernmarkt gut beraten. Essen ist schließlich ein genussvolles Thema, was einem in Sachen korrekter Konsum nicht immer leicht gemacht wird. Unter anderem werden 20% der CO2 Emission durch den Transport von Lebensmitteln erzeugt – Zumindest das kann Ihnen am Bauernmarkt in Feldkirch nicht passieren. „Einkaufen bei „Unser Markt“ heißt in der wunderschönen, geschichtsträchtigen, mittelalterlichen Marktgasse hochwertige heimische Produkte von Menschen zu bekommen, die sich mit viel Liebe und Engagement darum kümmern, dass bei ihren Kunden nur das Beste auf den Tisch kommt.“ So lautet das Motto von Markbetreuerin Stefanie Purtscher. Bauernmarkt in der Marktgasse, Produkte aus Eigenanbau. März bis November, jeden 1. und 3. Samstag im Monat. Bei einem Feiertag werden die Märkte auf den Vortag verlegt. Information: Stadtkultur und Kommunikation Feldkirch GmbH, Stefanie Purtscher, T +43 664 4229741

02.11.2019 09:00 Uhr Reparatur Café Feldkirch, Polytechnische Schule: Auch die FeldkircherInnen setzen ein Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft und richten ein Reparatur Café ein. Dies soll es den BürgerInnen zu ermöglichen, ihre kaputten Geräte zu reparieren, anstatt diese wegwerfen zu müssen! Dabei können defekte Haushaltskleingeräte, Kleinmöbel, Spielzeug oder ähnliches zum Reparatur Café gebracht werden, wo Fachleute ihr Know-How weitergeben und den Menschen helfen, die Produkte auch selbst zu reparieren. Das Reparatur Café findet jeden 1. Samstag im Monat von 9 – 12 Uhr in der Polytechnischen Schule Feldkirch (Hintereingang, Hirschgraben 8) statt. An sich ist die Veranstaltung gratis, seine Dankbarkeit kann man allerdings durch eine freiwillige Spende zeigen. RepaNet freut sich über die immer mehr werdenden Reparatur Cafés und wünscht sich auch weiterhin so tüchtige Menschen, die ihre Zeit und Energie für so wertvolle Entwicklungen unserer Gesellschaft investieren.

02.11.2019 20:15 Uhr Markus Linder: O Solo mio, Theater am Saumarkt: Das 9. Solo-Programm von MARKUS LINDER! Der erste Solo-Kabarettist des Ländles ('Lebenslang 1997) macht das, was er am liebsten tut: Vom Piano aus über Gott und die Welt sinnieren, das Musikschaffen berühmter Kollegen analysieren, und herausarbeiten, wo und wie sich die Skurrilitäten des Lebens in der Musik wiederspiegeln. Der Siegeszug seines Riebl-Song durch die internationale Hitparaden kommt dabei genauso zur Sprache wie der Umgang verschiedener musikalischer Genres mit dem Thema 'Sex' und die Zahlenmystik des Deutschen Schlagers. Das neue Programm ist letztlich eine Feier des Absurden, ein aufmerksames Hinhören auf sprachliche Eigenarten und musikalische Highlights. Nicht umsonst hat ein renommierter Regisseur kürzlich Markus Linder als den alemannischen Helge Schneider bezeichnet. Und, Überraschung: Ganz solo wird das Programm nicht sein. Gattin und Regisseurin SABINE LINDER, Selbst jahrelang Mitglied von Uli Bree's Comedy-Truppe 'Ensemble Tyrol', wird in diversen Rollen das selbstzufriedene Bühnendasein des Gatten (zer-)stören!

03.11.2019 10:00 Uhr Austria Vinyl Schallplatten - & CD Börse, Montforthaus: Die Austria-Vinyl Schallplatten- & CD-Börse ist Österreichs größte Schallplatten- und CD-Börse. Zahlreiche Aussteller präsentieren auf der Austria-Vinyl Schallplatten- & CD-Börse ihr aktuelles Angebot an Schallplatten, CDs und DVDs aller Musikrichtungen. Mit ihrem umfangreichen Angebotsspektrum bietet die Vinyl Schallplatten- & CD-Börse alles für Musik- und Vinylliebhaber sämtlicher Musikrichtungen, -sparten und -genres. Schallplatten- & CD-Börse Feldkirch, Geöffnet von 10 bis 17 Uhr, Eintritt € 5,-

03.11.2019 16:30 Uhr MUSIC SALON #10 mit ‚Oscar Antolí Quartet‘,Villa Müller Feldkirch. Die musikalischen Wurzeln des Oscar Antolí Quartetts reichen quer durch den Mittelmeerraum und bieten eine Vielfalt an musikalischen Einflüssen. In originellen Stücken kombinieren die Musiker diese Vielfalt und zaubern Bilder und Erinnerungen an Menschen, an das Leben und an weit entfernte Welten. Das neue Album "Penínsulas" (Halbinseln) nimmt uns - wie der Name bereits vermuten lässt - mit auf eine melodische Reise zu drei Halbinseln des Mittelmeers: Iberia, den Balkan und Anatolien. Die Vielfalt der Stile die es präsentiert bestätigt den Reichtum unterschiedlicher Musikkulturen. In der Vermischung aber, wenn das Quartett diese unterschiedlichen Einflüsse berührt und kunstvoll verwebt, trifft es auf gemeinsame Wurzeln. Die Besetzung: Oscar Antolí - Klarinette und Kaval; Carlos Ronda - Perkussion; Andreas Amann - Bass; Oliver Rath – Gitarre. Eintritt frei (Hutspende). Mehr Infos: http://oscarantoli.com

03.11.2019 17:00 Uhr Markus Linder: O Solo mio, Theater am Saumarkt. Details siehe Eintrag für 2.11.

04.11.2019 19:30 Uhr ZWEITE CHANCE VERPASST | Alexander Wieser, Montforthaus Feldkirch: Wie das Leben spielt….. Manchmal ist das Leben hart und unfair. Deshalb schlägt man manchmal den falschen Weg ein. Manchmal nutzt man weder die erste, noch die zweite Chance. Doch manchmal lernt man daraus und findet seinen Weg. Aber IMMER muss man dafür kämpfen. Ich habe gekämpft und zurück ins Leben gefunden. Begleitet mich bei meiner unglaublichen einzigartigen Geschichte.“ Die Mission von Alexander Wieser ist einfach: anderen helfen und sie inspirieren. Damit ist er ein hervorragender Motivationsredner, der Leben positiv verändert. Mit einem einzigartigen Ansatz und ansteckendem Enthusiasmus ist er perfekt für eine große Vielzahl an Events und Zuschauern. Indem er die richtigen Mittel und sein Wissen bereitstellt, hat Alexander Wieser bereits vielen Menschen dabei geholfen, ihr Potenzial zu entfalten und ein erfolgreiches Leben zu führen. VIP Tickets 43€ inkl. Essen und Getränke nur buchbar für den 04.11.2019. Normale Tickets 27€ für alle drei Termine erhältlich.

05.11.2019 08:00 Uhr "Unser Markt": Wochenmarkt, Marktgasse. Wochenmarkt in der Marktgasse. Produkte des täglichen Bedarfs. Di 8 – 13.30 Uhr, Sa 8 – 13.30 Uhr.

05.11.2019 18:00 Uhr Themenführung: Zauberei, Aberglaube und Magie. Treffpunkt: Haupteingang Montforthaus. Ein Rundgang durch den historischen Stadtkern von Feldkirch führt Sie zu einem Weltbild, das uns heute fremd erscheint. Sie begegnen nicht nur einfachen Leuten und ihrem "Aberglauben", sondern auch hochgelehrten Humanisten, die sich mit Alchemie, Astrologie und anderen magischen Praktiken befassten. Guide: Markus Pastella. Eintritt: 5 € Erwachsene, 3 € Kinder. Information & Veranstalter: Stadtkultur und Kommunikation Feldkirch GmbH, Montfortplatz 1. +43 5522 73467, tourismus@feldkirch.at

05.11.2019 19:30 Uhr ZWEITE CHANCE VERPASST | Alexander Wieser, Montforthaus. „Wie das Leben spielt….. Details siehe Eintrag vom 4.11. VIP Tickets 43€ inkl. Essen und Getränke nur Buchbar für den 04.11.2019. Normale Tickets 27€ für alle drei Termine erhältlich.

06.11.2019 19:00 Uhr Rheticus Gesellschaft: Feldkirch und Umgebung - Geologie und Eiszeitalter, AK Vorarlberg: Geologie und Eiszeitalter.  Der Raum um Feldkirch nimmt in der Geologie Vorarlbergs eine Sonderstelle ein: Hier befindet sich die geologische Grenze zwischen den Ost- und Westalpen. Außerdem liegen hier zwei Kontinente übereinander: Feldkirchs „junge“ Hügellandschaft entstand am einstigen kontinentalen Südrand Europas, und darüber wurde der „alte“ Nordrand Afrikas von Süden über 1000 km weit herantransportiert - dazu gehören etwa die Drei Schwestern. Das Alter der Gesteine beträgt zwischen 250 und 70 Millionen Jahren. Diese wurden im tropischen „Urmeer“ der Tethys abgelagert, verfestigt, gefaltet und schließlich als „Alpen“ gehoben. Wir erfahren aber auch von den Auswirkungen der letzten Eiszeit, als Feldkirch mit einem gewaltigen Eispanzer bedeckt war, der bis auf eine Höhe von 1.400 Meter reichte und dadurch die Landschaft formte und prägte. Beitrag Mitglieder 5 Euro | Nichtmitglieder 8 Euro. Anmeldung bei hermann.amann@feldkirch.at oder 05522/304-1271. Vortrag mit Gerhard Wanner 19:00 Uhr, Arbeiterkammer-Bibliothek Feldkirch.

06.11.2019 19:30 Uhr ZWEITE CHANCE VERPASST | Alexander Wieser, Montforthaus. Wie das Leben spielt….. Details siehe Eintrag vom 4.11.

VIP Tickets 43€ inkl. Essen und Getränke nur Buchbar für den 04.11.2019. Normale Tickets 27€ für alle drei Termine erhältlich.

_________________________________________

7. November bis 10. Dezember 2019

Montforter Zwischentöne 2019 – warten.Zwischen Geduld und Geistesgegenwart. Konzerte, Duelle und ein Labyrinth für Verwandlung. Montforthaus, Feldkirch und in der ganzen Stadt.

_________________________________________

07.11.2019 18:00 Uhr Montforter Zwischentöne 2019 – Gruß aus der Küche, Palais Liechtenstein. Talkshow als Programmvorstellung und Vernissage WARTERAUM. Dreißig Minuten Kostproben, Interviews und ein lebendiger Blick hinter die Kulissen des aktuellen Zwischentöne-Programms. Die Programmgestalter Hans-Joachim Gögl und Folkert Uhde präsentieren Mitwirkende und Hintergrundinfos. Ein kurzweiliges »Making-of« bei einem gemeinsamen Glas Wein. Im Anschluss eröffnen wir den WARTERAUM. Ein temporäres Mini-Kino mit Videoarbeiten von elf Künstlerinnen und Künstlern aus Vorarlberg.

, 07.11.2019 18:00 Uhr Montforter Zwischentöne 2019 – Vernissage WARTERAUM, Palais Liechtenstein. Non-stop Mini-Kino mitten in der Stadt. Elf Videoarbeiten zum Thema »warten – Zwischen Geduld und Geistesgegenwart« Ein Pop-up-Kino mitten in der Stadt. Elf Kurzfilme zum Thema. Videoarbeiten von Gottfried Bechtold, Rose Breuss, Marbod Fritsch, Claudia Larcher, Richard Jochum, Rafet Jonuzi, Elisabeth Kopf, Angelo Roventa, Stoph Sauter, Ensemble Tanzufer, Christian Vuissa. Architektur und Szenografie: »Studio SAAL«, Arch. Solveig Furu Almo/Lukas Pankraz Mähr.

Ausstellungseröffnung im Rahmen "Gruß aus der Küche"

Ausstellungdauer: 7. Bis 17. November, täglich von 15 – 21 Uhr, Palais Liechtenstein, Schlossergasse 8, Feldkirch (Eingang vom Sparkassenplatz). Eintritt frei!

07.11.2019 18:30 Uhr Vorarlberg >>bewegt: Bewegungstreffs Herbst, Finnenbahn Feldkirch. Ob Treppensteigen, regelmäßige Spaziergänge, Rad fahren – Bewegung gibt es zum Nulltarif und ist immer und überall möglich. Um die Lebensgewohnheiten nachhaltig zu verbessern, ist regelmäßige Bewegung unumgänglich und dazu bietet Vorarlberg >>bewegt, gemeinsam mit der Stadt Feldkirch, die Bewegungstreffs. Bei den Bewegungstreffs werden die TeilnehmerInnen ab 10. Oktober 20198 Wochen lang in 13 Standorten von engagierten Trainerinnen und Trainern im Laufsport bzw. Nordic Walking begleitet. In Feldkirch ab 10. Oktober 2019, jeweils donnerstags von 18:30-19:30 Uhr bei der Finnenbahn in Feldkirch! Geschulte TrainerInnen freuen sich auf euch und geben hilfreiche Tipps und Tricks zum Thema Laufen und Nordic Walking! Egal ob Laufen oder Nordic Walking, Einsteiger oder Fortgeschritten - Komm vorbei und hab Spaß bei der Bewegung mit Gleichgesinnten!

Alle Termine auf einen Blick für Satteins, Feldkirch: Jeweils Donnerstag, 18:30-19:30 Uhr. Von 10. Oktober bis 28. November 2019. Weitere Informationen zur Aktion, zu den Standorten wie auch zur Anmeldung gibt es unter:www.vorarlberg.at/bewegt

Kontakt: Christine Popp | Vorarlberg >>bewegt, Höchsterstr. 82 | 6850 Dornbirn, Tel +43 5572 24465 - 304, Mob +43 (0) 664 60149 - 304, E-mail: christine.schmitt@vorarlbergbewegt.at

http://www.vorarlbergbewegt.at

07.11.2019 18:30 Uhr Selbstverteidigung für Frauen (1. Abend), Turnhalle des pädagogischen Förderzentrums Feldkirch. Sie lernen ausgewählte Techniken zur Selbstverteidigung kompakt in 2 Abenden. Do 7. November und Do 14. November, jeweils von 18:30 Uhr bis 20:30 Uhr. Trainerin: Eva Kathrein, Verein Karate Bregenz. Das finden Sie in diesem Kurs: Konfliktbewältigung, Kommunikation und Verhalten in Gefahrensituationen Angstbewältigung / Antimobbingtraining. Gewaltprävention: Rechtzeitiges Erkennen und Vermeiden von Gefahrensituationen. Wirkungsvolle und realistische Verteidigungstechniken. Notwehr, Notwehrüberschreitung, Nothilfe. Befreiungstechniken. Umgang, Gefahren und sinnvoller Einsatz von Selbstverteidigungswaffen, Pfefferspray. Die rechtliche Seite der Notwehr. Kleine Gruppengröße garantiert, keine Vorkenntnisse erforderlich. Auch geeignet zur Auffrischung für Frauen, die bereits einen Kurs besucht haben. Anmeldung: info@femail.at oder 05522 31002, Kostenbeitrag: € 15,00

____________________________________

8. bis 10. November 2019 POTENTIALe Messe & Festival 2019. Gute Gestaltung, Vintage, Labor, Fotografie, Workshops, Vorträge & mehr

____________________________________

08.11.2019 12:00 Uhr POTENTIALe Messe & Festival 2019, Innenstadt. Messe & Festival für Design, Fotografie und Medienkunst in Feldkirch. Werkschau, Werkstatt und Vintage werden sich wieder an ihren bewährten Hauptstandorten im Reichenfeld ansiedeln. Im Design Labor in der Neustadt werden zahlreiche JungdesignerInnen und Studenten aus ganz Europa aktiv sein. Mehr denn je verstehen sich die diesjährigen Programmpunkte als Aufruf zum bewussten Konsum sowie zu einem achtsamen Umgang mit der Welt und ihren Ressourcen. Alle Produkte, die auf der Messe zu finden sein werden, sind im eigenen Atelier oder unter fairen Bedingungen produziert und ermutigen zu neuen Blickwinkeln. Messe: Werkschau, Werkstatt, Vorträge, Workshops, Führungen, Fotoausstellung, Vintage. Design Labor: Hochschulen und junge Labels.

Öffnungszeiten: Fr 8. November, 12–22 Uhr. Sa 9. November, 10–20 Uhr. So 10. November, 10–18 Uhr.

Locations: Messe im Reichenfeld-Areal (Altes Hallenbad, Pförtnerhaus, Konservatorium). Design Labor in der Neustadt (Neustadt 14, Neustadt 25, marte.marte), Special Location beim Kraftwerk am Mühletorplatz. Messe & Festival Pass 12 Euro, gültig vom 8. bis 10. November an allen Schauplätzen. Alles Infos und der Zeitplan zu den Workshops, Vorträgen, Führungen & mehr unter potentiale.at

08.11.2019 17:00 Uhr Freitag um 5 | im Rahmen POTENTIALe AUFTAKT mit Gastvorträgen, Altes Hallenbad. Location/Treffpunkt: Altes Hallenbad, Pool. Beschränkte Teilnehmeranzahl für das Format. Wir bitten um Anmeldung: Tel.: 05522/304. Alle Teilnehmer erhalten ein Einlassband – gültig für das ganze Messe- und Festivalwochenende von 8.-10. November

08.11.2019 18:00 Uhr Ausstellungeröffnung: Von Mäusen und Monstern / ARTquer, Wexelstube - Raum für Begeisterung. ARTquer - Jubiläumsausstellung in der Wexelstube. Kuratiert von Peter Niedermair und Erika Lutz. Werke von Florian Burtscher, Lara Corradini, Paul Erne, Uwe Filzmoser , Phillip Gensberger, Yvonne Hartmann, Reinhard Metzler, Christof Wiederin, Reinhard Wieland, Wolf Georg, Leon Wust. Der Kreativ- und Möglichkeitsraum Wexelstube in der Feldkircher Vorstadt ist auch in diesem Jahr wieder Teil des POTENTIALe Partnernetzwerks und öffnet dazu für eine ganz besondere Ausstellung die Türen. Unter dem Titel „Von Mäusen und Monstern“ feiert die integrative Ateliergemeinschaft Artquer unter der Leitung der Künstlerin Erika Lutz bereits ihr 11 jähriges Jubiläum. Die Vernissage findet am 8. November um 18 h statt, es spricht Stefania Pitscheider Soraperra. Die Ausstellung ist zwischen dem 9. November und 15. Dezember jeweils an den Wochenenden geöffnet. Am 8. Dezember wird um 11 Uhr die Jubiläumspublikation präsentiert. Die mitunter bizarren und grotesken Holzobjekte und Zeichnungen der ARTquer Künstler*innen verweisen auf die Vielfalt und Einzigartigkeit von Lebewesen und öffnen und erweitern den gängigen Kunstbegriff. ARTquer Leiterin und Künstlerin Erika Lutz begleitet viele von ihnen seit nunmehr 11 Jahren in ihrer kreativen Energie, ihrem gewieften Humor und ihrer Kunst. Eine Auswahl der zahlreich produzierten Werke aus der integrativen Ateliergemeinschaft ist nun während fünf Wochen in stets wexelnden Formationen in der Wexelstube in Feldkirch zu sehen.

Eröffnung: 8. November 2019, 18 Uhr im Rahmen von POTENTIALe Messe & Festival 2019. Es spricht Stefania Pitscheider Soraperra. Dauer der Ausstellung: 9. 11. bis 15. 12. 2019. Öffnungszeiten: Freitags 14 – 20 Uhr, Samstags 10 - 20 Uhr, Sonntags 10 – 18 Uhr

08.11.2019 19:00 Uhr Ausstellungseröffnung I DON'T TAKE PICTURES, PICTURES TAKE ME, Villa Claudia: i don‘t take pictures, pictures take me Zeitgenössische Fotografie im Spannungsfeld zwischen Kunst und Kommerz. Als Berufsgruppe ist es uns FotografInnen ein Anliegen, nicht nur unsere kommerziellen, sondern auch unsere künstlerischen Arbeiten zu zeigen. Viele von uns produzieren freie Arbeiten, würden sich aber nicht als KünstlerInnen bezeichnen. Irgendwo zwischen Kunst und Kommerz liegt womöglich die Wahrheit. Die meisten von uns sehen die Fotografie nicht nur als Beruf, sondern fotografieren aus Leidenschaft. Diesen Arbeiten möchten wir eine Bühne bieten. Ob eigens geplant für diese Ausstellung oder aus dem Archiv: Die gezeigten Fotografien sollen die Bandbreite der Vorarlberger BerufsfotografInnen, den Spaß an der Arbeit oder auch die Ernsthaftigkeit, die dahintersteckt, aufzeigen. Der Titel der Ausstellung ist ein Zitat von Charles Harbutt. Ausstellungsdauer: 9. November bis 1. Dezember. Geöffnet: Fr 16–18 Uhr, Sa 15–18 Uhr, So 10–12 und 15–18 Uhr. Ausstellungseröffnung 8. November, 19 Uhr

08.11.2019 20:00 Uhr Vernissage: Nachwuchskunstpreis "Junge Vilde", Ausstellung Siegerprojekt „Ein Teil von dir“, Johanniterkirche: „Freundschaft“ ist das Thema des Feldkircher Nachwuchskunstpreises „Junge Vilde 2019“. Dieser Wettbewerb für die Oberstufen der Vorarlberger Schulen wurde von der Johanniterkirche gemeinsam mit der Stadt Feldkirch und der Sparkasse Feldkirch ausgeschrieben. Aus 40 Einreichungen hat die Jury nun die drei besten Projekte ausgewählt. Alle drei Preise gehen an das BORG Götzis. Das Siegerprojekt „Ein Teil von dir“ wird als Installation in der Johanniterkirche umgesetzt. Die Ausstellung ist von 9. Nov. bis 21. Dez. zu sehen.

Junge Vilde 2019 – Nachwuchskunstwettbewerb. Vernissage: Freitag, 8. November 2019, 20 Uhr. Es spricht Verena Konrad. Dauer der Ausstellung: 9. November bis 21. Dezember 2019

08.11.2019 20:15 Uhr Aida Loos: Filterloos - Solokabarett, Theater am Saumarkt: Aida Loos hat mit dem Rauchen aufgehört. Das Schwierigste am Nichtrauchen ist ihr Leben, und als ob das nicht schlimm genug wäre, dauert es jetzt auch noch zehn Jahre länger. Im Schnitt. Im Schnitt hat aber auch jeder Mensch auf dieser Welt einen Hoden, was so nicht stimmt. Im Schnitt gibt es auch mehr linke als rechte KabarettistInnen, was auch nicht stimmt, die rechten sitzen nur im Parlament. "Filterloos", das dritte Soloprogramm von Aida Loos, ist das ungehaltene Plädoyer einer Ungehaltenen. Es sind messerscharfe Beobachtungen auf Entzug zu den großen Themen der heutigen Zeit wie etwa der Feminismus, interrassische Beziehungen, der ungesunde Menschenverstand, Menschen mit Meinungen, diese ganzen Filter, dieser Manfred und Mozzarella. Große Klappe - viel dahinter.

08.11.2019 21:00 Uhr chamra.rosinke Degustationsmenü, Vorarlberger Landeskonservatorium.

09.11.2019 08:00 Uhr "Unser Markt": Wochenmarkt, Marktgasse. Di 8 – 13.30 Uhr, Sa 8 – 13.30 Uhr.

tl

09.11.2019 10:00 Uhr POTENTIALe Messe & Festival 2019, Innenstadt Feldkirch: Messe & Festival für Design, Fotografie und Medienkunst in Feldkirch.

Öffnungszeiten: Fr 8. November, 12–22 Uhr, Sa 9. November, 10–20 Uhr, So 10. November, 10–18 Uhr. Locations: Messe im Reichenfeld-Areal (Altes Hallenbad, Pförtnerhaus, Konservatorium), Design Labor in der Neustadt (Neustadt 14, Neustadt 25, marte.marte), Special Location beim Kraftwerk am Mühletorplatz. Messe & Festival Pass 12 Euro, gültig vom 8. bis 10. November an allen Schauplätzen. Alles Infos und der Zeitplan zu den Workshops, Vorträgen, Führungen & mehr unter potentiale.at

09.11.2019 15:00 Uhr Theater Minimus Maximus: Kasperltheater im November, Theater am Saumarkt. Das klassische Kasperltheater für Kinder ab 3 Jahren!

09.11.2019 20:00 Uhr chamra.rosinke Degustationsmenü, Vorarlberger Landeskonservatorium

10.11.2019 10:00 Uhr POTENTIALe Messe & Festival 2019, Innenstadt. Messe & Festival für Design, Fotografie und Medienkunst in Feldkirch.

Öffnungszeiten: Fr 8. November, 12–22 Uhr, Sa 9. November, 10–20 Uhr, So 10. November, 10–18 Uhr. Locations: Messe im Reichenfeld-Areal (Altes Hallenbad, Pförtnerhaus, Konservatorium), Design Labor in der Neustadt (Neustadt 14, Neustadt 25, marte.marte), Special Location beim Kraftwerk am Mühletorplatz. Messe & Festival Pass 12 Euro, gültig vom 8. bis 10. November an allen Schauplätzen

10.11.2019 10:30 Uhr MUNTAFU UND Luschnou, Theater am Saumarkt: Mundart-Matinee in Erinnerung an Otto Borger (1904-1994) und Bruno Wiederin. (1912-1995) zum 25. Todestag der beiden populären Montafoner Mundartdichter aus Schruns in Wort und Musik (Bruno Wiederin). Es liest Edgar Schmidt, CD-Einspielungen der Wiederin-Lieder; Mundartbeiräge des Gastes Otto Hofer, Volkshumorist aus Lustenau, mit eigenen Mundartkostproben; letzter lebender Vertreter der alten Vorarlberger Mundartpoeten.

10.11.2019 18:00 Uhr Konzert der Dommusik: Michael Haydn: Requiem in c MH 155. Joseph Haydn: Salve Regina in g Hob.XXIIIb:2, Dom St. Nikolaus. Michael Haydn Requiem in c MH 155; Joseph Haydn Salve Regina in g Hob.XXIIIb:2; Birgit Plankel, Sopran; Veronika Dünser, Alt; Stefan Gisinger, Tenor; Wojciech Latocha, Bass. Domchor St. Nikolaus; Orchester der Dommusik, Leitung: DKM Benjamin Lack. Eintritt € 18

12.11.2019 08:00 Uhr "Unser Markt": Wochenmarkt, Marktgasse. Di 8 – 13.30 Uhr, Sa 8 – 13.30 Uhr.

12.11.2019 19:00 Uhr Literarischer Salon in der Villa Müller | "Die Tauben von Brünn" von Bettina Baláka,Villa Müller Feldkirch. Lektüre: "Die Tauben von Brünn" von Bettina Baláka. Eingeladen sind alle an Literatur interessierten Menschen. Wer Zeit und Lust hat, "Die Tauben von Brünn" von Bettina Baláka, einen historischer Kriminalfall rund um einen tyrannischen Wiener Lotteriebaron, zu lesen, hat in einer ungezwungenen Runde bei Wein und Gebäck die Gelegenheit darüber zu diskutieren oder Leseerfahrungen mitzuteilen. Wir freuen uns auf jede und jeden – und wäre es auch nur zum Zuhören. Ort: Villa Müller, Weinberggasse 10, 6800 Feldkirch. Veranstaltet von Kulturkreis Feldkirch – Theater am Saumarkt. Um Voranmeldung wird gebeten: office@saumarkt.at

12.11.2019 19:00 Uhr StilleKlangRaum_Freundschaft bei dir, Johanniterkirche: Freunde sind wie ein Spiegel, sie lachen nicht, wenn du weinst. Mit einer Freundin / einem Freund an der Seite ist kein Weg zu lange – auch nicht der zu sich selbst. Wir laden ein, einen besten Freund oder eine beste Freundin mitzubringen und sich im Klang des Raumes, in Worten, in der Musik (Petra Lindner-Schöch, Gesang; Christian Rüscher, Gitarre) und in der Stille wie in einem Spiegel neu zu entdecken – und bei sich anzukommen. Bei Brot und Wein lassen wir den Abend im Gespräch ausklingen. Dienstag, 12. November 2019, 19.00 Uhr. Johanniterkirche Feldkirch. Veranstalter: Eine Kooperation von Pastoralamt der Kath. Kirche Vorarlberg, Dompfarre und Kurator Arno Egger

12.11.2019 20:00 Uhr Konzert: ELEMENT OF CRIME "Schafe, Monster und Mäuse", Montforthaus Feldkirch. Einlass: 19 Uhr // Beginn: 20 Uhr. Tickets sind bei folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich: oeticket.com, eventim.de, Musikladen Götzis (05522/41000). Seit 33 Jahre spielen sie ihre Songs. Und bringen ihre Platten heraus, genauso wie sie sich das vorstellen, eine nach der anderen. Es gibt wenig Vergleichbares, keine andere deutschsprachige Band, die diese eigenartige Mischung aus Folkrock und Blues, Artrock und Kinderlied, Krachorgie und Schmalzmelodie in die Welt brächte, ohne auch – wie es scheint – nur einen Moment darüber nachzudenken, ob das gerade in den Zeitgeist passt oder nicht, ob das für neue oder alte Medien taugt, ob das einer versteht, ob sie das überhaupt selber verstehen, ob das nun traurig oder lustig, hässlich oder schön, Tiefsinn oder Spinnerei ist.

13.11.2019 18:00 Uhr Themenführung: Nachtwächterführung durch Feldkirch, Tourismuscounter Montforthaus. Wer länger wach bleibt, sieht von einer Stadt so manches, was den Schlafenden verborgen bleibt. Begleiten Sie den Nachtwächter auf seinem abendlichen Rundgang durch Feldkirch. Niemand sonst weiß von so vielen wahren Geschichten und historischen Gegebenheiten! Treffpunkt: Haupteingang Montforthaus. Eintritt: 5 € Erwachsene, 3 € Kinder. Information & Veranstalter: Stadtkultur und Kommunikation Feldkirch GmbH, Montfortplatz 1, Feldkirch. +43 5522 73467. tourismus@feldkirch.at

13.11.2019 20:15 Uhr Lorenz Gallmetzer, Vortrag und Gespräch: Von Mussolini zu Salvini, Theater am Saumarkt. Italien als Vorreiter des modernen Nationalpopulismus. Seit Juni 2018 regieren mit Matteo Salvinis „Lega“ und Beppe Grillos „Movimento 5 Stelle“ eine klassisch rechtsradikale, nationalistische Partei und eine ebenso radikale Antisystem-Bewegung. Nun ist eine Debatte über die politische Natur dieser Kräfte entbrannt. Präfaschistisch, totalitär, autokratisch, illiberal, souveränistisch oder einfach nur populistisch? Fakt ist: Italien als kränkelnden Sonderfall oder „das schwächste Glied in der Kette“ der EU zu belächeln, wäre fatal – denn ein Reißen dieser Kette hätte schwere Folgen für ganz Europa.Lorenz Gallmetzer zeigt auf, welche historischen Faktoren die derzeitige Entwicklung möglich machten und welche zweifelhafte „Vorreiterrolle“ Italien stets einnahm. Benito Mussolinis politische Massenbewegung und Diktatur diente als Vorbild für den Faschismus von Portugal bis Jugoslawien und inspirierte Hitler, während der Medienzar und dezidierte Nicht-Politiker Silvio Berlusconi Donald Trumps Politstil vorweggenommen hat. Auch den aktuellen Zuständen in Wirtschaft, Verwaltung, Justiz und Infrastruktur mit besonderem Fokus auf Korruption und der aggressiv-restriktiven Migrationspolitik wird Rechnung getragen.Eine messerscharfe Analyse, die deutlich macht, dass die radikale Rechtswende im drittstärksten Staat der Eurozone mehr ist als eine der gewohnten „Krisen all’italiana“. Lorenz Gallmetzer, geboren in Südtirol, studierte Romanistik, Geschichte und Literatur in Wien und Mailand. Ab 1981 in der Auslandsredaktion des ORF, zunächst Korrespondent in Washington, dann viele Jahre Korrespondent in Paris. Nach seiner Rückkehr nach Wien ab 2001 Reporter für das ORF-Weltjournal und 2008/2009 Sendungschef des Club 2. Heute lebt er als Publizist und Autor in Wien. 2016 erschien von ihm bei K&S „Süchtig“, 2019 "Von Mussolini zu Salvini".

Ausstellungen Feldkirch

NEU! 26. Oktober bis 30. November 2019 › Galerie Sechzig: Bruno Gironcoli | Perspective of an Outsider.Geöffnet: Mittwoch bis Freitag 16 bis 19 Uhr; Samstag 12 bis 16 Uhr

NEU! 9. November bis 1. Dezember › Villa Claudia: I don’t take pictures, pictures take me | Zeitgenössische Fotografie. Geöffnet: Fr 16–18 Uhr, Sa 15–18 Uhr, So 10–12 und 15–18 Uhr.

NEU! 9. November bis 15. Dezember 2019 › Wexelstube: Von Mäusen und Monstern / ARTquer. Geöffnet: Freitag 14 bis 20 Uhr, Samstag 10 bis 20 Uhr, Sonntag 10 bis 18 Uhr.

NEU! 9. November bis 21. Dezember › Johanniterkirche: Nachwuchskunstpreis "Junge Vilde" | Ausstellung Siegerprojekt „Ein Teil von dir“. Geöffnet: Dienstag bis Freitag 10 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr; Samstag 10 bis 14 Uhr.

Bis Ende Dezember › Theater am Saumarkt: Siegrun Appelt - Langsames Licht / Slow Light.Geöffnet: während der Veranstaltungen

  • VIENNA.AT
  • Feldkirch
  • Veranstaltungen in Feldkirch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen