Venedig - neue Regeln in der Lagunenstadt

©&copy VMH
Ein Picknickverbot am Markusplatz wird eingeführt. Außerdem soll Touristen auch das Sightseeing in Badekleidung verboten werden. Strenge Kontrollen geplant.

Venedig will streng gegen Touristen vorgehen, die den Markusplatz zu einem Picknickgelände machen. Kontrollen sollen dafür sorgen, dass Besucher nicht Essensreste, Papierfetzen, Dosen und Zigarettenstummel hinterlassen. Der Bürgermeister von Venedig, Massimo Cacciari, überlegt sogar ein Verbot für Touristen, mit Fast Food und Pizzaschnitten den Platz zu betreten.

Der Bürgermeister appelliert an das Verantwortungsbewusstsein der 32 Millionen Touristen, die jährlich die Stadt besuchen, und hat einen “Verhaltenskodex” für Urlauber veröffentlicht. Im dem mehrsprachig verfassten Schriftstück werden Touristen aufgefordert, keinen Müll zu hinterlassen, die Stadt nicht in Badekleidung zu besichtigen und sich in den engen Gassen immer rechts halten. Die Besucher werden unter anderem aufgefordert, nur die erlaubten öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen, sich über deren Tarife zu erkundigen und sich vor Taschendieben in Acht zu nehmen.

Zugleich wurden im Raum des Markusplatzes Plakate aufgestellt, die Touristen auffordern, angemessene Kleidung zu tragen, andernfalls drohen Strafen von 50 Euro. Verboten ist auch das Baden im Becken vor dem Markusplatz und in den Kanälen. “Denken Sie daran, dass der Markusplatz ein Museum unter freiem Himmel ist!”, wird gemahnt.

“Bei 32 Millionen Touristen pro Jahr ist es logisch, dass es manchmal Probleme gibt. Daher müssen wir die Touristen informieren und sie auffordern, sich korrekt zu benehmen”, so der Bürgermeister. Der Verhaltenscodex solle Urlaubern helfen, die Stadt zu genießen und sie zugleich zu respektieren.

Mehrere Inhaber von Cafes und Fast-Food-Lokalen kritisierten die Pläne der Stadtverwaltung. “Venedig ist eine teure Stadt. Man kann nicht verlangen, dass alle Besucher in Restaurants speisen. Viele müssen sich mit Fast Food begnügen. Wichtig ist, dass der Markusplatz respektiert wird”, sagte Stadtratsmitglied Giuseppe Bortolussi.

  • VIENNA.AT
  • Reise
  • Venedig - neue Regeln in der Lagunenstadt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen