Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Veilchen" übernehmen Tabellenführung

Die Wiener Austria hat am Sonntag die Tabellenspitze in der österreichischen Fußball-Bundesliga übernommen.

Die „Veilchen“ landeten in der neunten Runde vor 7.500 Zuschauern im Horr-Stadion gegen Austria Kärnten dank eines Treffers von Kuljic (73.) einen 1:0-Arbeitssieg und profitierten gleichzeitig vom 0:1 des Erzrivalen Rapid gegen Sturm Graz, womit die Favoritner drei Punkte vor den zweitplatzierten Grün-Weißen liegen.

Damit beendet die Austria nicht nur das erste Meisterschaftsviertel auf Platz eins, sondern ist in dieser Saison auch nach wie vor ungeschlagen. Diese Serie hätte gegen die Klagenfurter aber durchaus reißen können, denn die Wiener waren zwar klar feldüberlegen, die besseren Chancen in der ersten Hälfte hatte aber die Austria aus Kärnten.

In der 6. Minute lief Kollmann nach Pass von Mössner allein auf Safar zu, scheiterte aber am Austria-Goalie. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff blieb Safar bei einem Mössner-Kopfball aus kurzer Distanz Sieger. Die größte Einschussmöglichkeit der Gastgeber vor der Pause war eher ein Zufallsprodukt: Nach einem der zahlreichen Austria-Eckbälle kam der Ball über Umwege zu Acimovic, der sofort aus der Drehung schoss, in Schranz jedoch seinen Meister fand. Auch bei einem Acimovic-Freistoß in der 45. Minute war der Kärnten-Goalie auf dem Posten.

Nach dem Seitenwechsel fand die Austria zunächst weiter kein Mittel, die gut organisierte Defensive der Gäste auszuhebeln. Gefährlich wurde es erst wieder in der 69. Minute, als Ortlechner einen Volley von Standfest per Kopf an die Oberkante der Latte ablenkte.

Vier Minuten später stellte dann der bis zu diesem Zeitpunkt völlig farblose Kuljic seine Goalgetter-Qualitäten unter Beweis. Der ÖFB-Teamstürmer beförderte einen Schuss von Bak aus kurzer Distanz über die Linie und liegt gemeinsam mit Alexander Zickler (je fünf) an der Spitze der Schützenliste. Danach setzte Kärnten-Trainer Walter Schachner mit der Einwechslung von Fidjeu-Tazemeta zwar auf drei Stürmer, dennoch konnten die Klagenfurter die Austrianer bis zum Schlusspfiff nicht mehr ernsthaft in Bedrängnis bringen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wiener Fussball
  • "Veilchen" übernehmen Tabellenführung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen