Vanek bei 2:5-Schlappe nach 23 Sekunden verletzt

Vanek musste mit Oberkörperverletzung früh vom Eis
Vanek musste mit Oberkörperverletzung früh vom Eis
Thomas Vanek ist am Samstagabend (Ortszeit) bei der 2:5-Niederlage der New York Islanders gegen die Columbus Blue Jackets nur 23 Sekunden auf dem Eis gestanden. Der Steirer fiel in Ohio schon nach wenigen Sekunden über den am Boden liegenden Columbus-Verteidiger Fedor Tjutin und lief daraufhin zurück zur Ersatzbank.


Die Islanders machten keine näheren Angaben zu Vaneks Oberkörperverletzung, er dürfte aber das Sonntagspiel bei den Montreal Canadiens verpassen. Pierre-Marc Bouchard ersetzte den Ex-Buffalo-Spieler in der Top-Angriffsreihe der Islanders. Michael Grabner bekam 16:32 Minuten Eiszeit, blieb aber ohne Scorerpunkt.

Grabners Ex-Teamkollege Mark Streit war indes der Mann des Spiels in Philadelphia. Der Schweizer bereitete beim 4:2-Sieg der Flyers gegen die Edmonton Oilers die ersten beiden Treffer vor. Michael Raffl stand 13:20 Minuten auf dem Eis und lieferte zwei Schüsse ab.

  • VIENNA.AT
  • Eishockey
  • Vanek bei 2:5-Schlappe nach 23 Sekunden verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen