Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vandalismus und Bequemlichkeit: 15 Parkwächter sorgen für Ordnung im Wiener Augarten

Die Parkordnung im Wiener Augarten wird leider nicht immer von den Besuchern eingehalten.
Die Parkordnung im Wiener Augarten wird leider nicht immer von den Besuchern eingehalten. ©pixabay.com (Themenbild)
Der Wiener Augarten ist ein beliebtes Ausflugs- und Freizeitziel in der Bundeshauptstadt. Doch leider gibt es auch eine Schattenseite: Vandalismus, Verschmutzung und Nichteinhaltung der Parkordnung sorgen für Ärgernis in der Verwaltung.

Die Parkordnung im Wiener Augarten wird von den Besuchern leider nicht immer eingehalten. Der Direktor der Bundesgärten sieht vor allem das Problem der Bequemlichkeit, seien es frei laufende Hunde, das Radfahren oder Vandalismus. Schäden der Vandalen-Akte gehen oftmals weit über den materiellen Wert hinaus.

Künftig sollen 15 Parkwächter für Ordnung sorgen. Sollte das Vorhaben, die Besucher freundlich darauf aufmerksam zu machen, nicht funktionieren, kann es bis zu einer Besitzstörungsklage oder den Einsatz der Polizei kommen.

(Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Vandalismus und Bequemlichkeit: 15 Parkwächter sorgen für Ordnung im Wiener Augarten
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen