Vancouver Canucks beendeten Punkteserie der Minnesota Wild

Vanek ging einmal mehr leer aus
Vanek ging einmal mehr leer aus
Nach zuletzt zehn Spielen mit zumindest einem Punkt ist am Montag die Serie von Minnesota Wild in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL gerissen. Das Team mit Österreichs Stürmerstar Thomas Vanek musste sich bei den Vancouver Canucks mit 2:3 geschlagen geben.


Nach der Niederlage gegen einen direkten Konkurrenten um einen der acht Play-off-Plätze in der Western Conference fiel Minnesota auf Rang zehn zurück und hat drei Punkte Rückstand auf die achtplatzierten San Jose Sharks.

Ohne den weiter verletzten Kärntner Michael Grabner verspielten die New York Islanders im Derby gegen die New York Rangers einen Zwei-Tore-Vorsprung. Die Islanders mussten ab der 47. Minute noch drei Tore einstecken und verloren mit 5:6.

NHL-Ergebnisse von Montag: Vancouver Canucks – Minnesota Wild (mit Vanek) 3:2, New York Islanders (ohne Grabner/verletzt) – New York Rangers 5:6, Ottawa Senators – Carolina Hurricanes 3:6, Detroit Red Wings – Montreal Canadiens 0:2, Winnipeg Jets – Edmonton Oilers 5:4 n.P., Colorado Avalanche – Arizona Coyotes 5:2, Calgary Flames – Boston Bruins 4:3 n.V., Los Angeles Kings – Tampa Bay Lightning 3:2.

  • VIENNA.AT
  • Eishockey
  • Vancouver Canucks beendeten Punkteserie der Minnesota Wild
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen