AA

UV-Strahlen gegen Corona am Flughafen Zürich

Am Flughafen Zürich sollen einige Rolltreppen jetzt mit UV-Modulen zur Desinfektion ausgestattet werden. (Symbolbild)
Am Flughafen Zürich sollen einige Rolltreppen jetzt mit UV-Modulen zur Desinfektion ausgestattet werden. (Symbolbild) ©APA
Es klingt erstmal etwas kurious: UV-Strahlen auf Rolltreppen schießen. Der Flughafen Zürich will so aber nun die Handläufe von Rolltreppen desinfizieren und damit Reisende vor Coronaviren schützen.

Der Flugbetrieb kommt erst nach und nach wieder in Gang, vor allem unter Reisenden scheint die Angst vor Corona groß. Der Flughafen Zürich versucht nun, mit neuen Ideen gegenzusteuern: Die Verantwortlichen haben ein Testprojekt gestartet, bei dem die Rolltreppen mit UV-Licht desinfiziert und so zu 99,9 Prozent keimfrei werden sollen.

Flughafen Zürich rüstet auf

In den nächsten Wochen rüsten die Betreiber des Flughafen Zürich die meistgenutzten Rolltreppen auf dem Flughafengelände mit dieser neuen Lösung auf: Anfangs will der Züricher Flughafen 16 der rund 100 Rolltreppen mit dem UV-Modul ausstatten, langfristig sollen die Desinfektionstechnologie aber bei allen eingesetzt werden. Die Installation der UV-Module soll pro Rolltreppe einen mittleren vierstelligen Betrag kosten.

Am Flughafen Zürich sollen schlussendlich alle Rolltreppen mit einem UV-Modul bestückt werden. (Symbolbild)
(Quelle: Schindler)

Der Flughafen Genf und das Züricher Shoppingcenter Glatt ziehen diese Maßnahme auch in Erwägung. Beim Basler Euro-Airport hat man sich hingegen bereits nach einem Test gegen die UV-Licht-Lösung entschieden, da die manuelle Reinigung umfassender sei. Und auch die Schweizerischen Bundesbahnen setzen in den Schweizer Bahnhöfen auf den Status quo in Sachen Rolltreppen-Reinigung. In Österreich ist sind noch keine Bestrebungen hinsichtlich UV-Licht für Rolltreppen bekannt.

So funktioniert’s

Das "Ultra UV Pro"-Modul der Firma Schindler, das in Zürich eingesetzt werden soll, macht Erreger unschädlich, indem es mit Hochdrucklampen das genetische Material der Erreger zerstört. Laut Hersteller sind die Handläufe der Rolltreppen so zu 99,9 Prozent keimfrei. Wissenschaftliche Studien zum Thema sind allerdings noch kaum vorhanden.

Das deutsche Bundesamt für Strahlenschutz warnt davor, UV-Licht am Körper einzusetzen. Da UV-Strahlen schädlich für Haut und Augen sind, bestrahlen die UV-Module für Rolltreppen die Handläufe unter der Oberfläche. In Deutschland wird die UV-Licht-Lösung bereits an mehreren Bahnhöfen eingesetzt.

(Quelle: Schindler)

Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie auf VOL.AT

(VOL.AT)

  • VIENNA.AT
  • Coronavirus
  • UV-Strahlen gegen Corona am Flughafen Zürich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen