USA: Kurz-Meeting mit UNO-Generalsekretär Guterres

USA: Sebastian Kurz hat am Wochenende New Yorker Boden betreten.
USA: Sebastian Kurz hat am Wochenende New Yorker Boden betreten. ©APA/HELMUT FOHRINGER (Symbolbild)
Sebastian Kurz (ÖVP) wird heute in den USA im New Yorker Hauptquartier der UNO unterwegs sein - und hat für das Meeting mit dem UNO-Generalsekretär etwas vor.
USA-Reise von Kurz

Bei einem Treffen mit UNO-Generalsekretär António Guterres (16.00 Uhr MESZ) wollte der Kanzler das Bekenntnis Österreichs zur Weltorganisation bekräftigen. Außerdem war ein Gespräch mit dem österreichischen Spitzendiplomaten Volker Türk geplant, der als Vize-Generalsekretär für "strategische Koordinierung" die rechte Hand von Guterres ist.

Kurz soll in USA ins Metropolitan Museum of Art kommen

"Die COVID-19 Pandemie hat die Bedeutung enger internationaler Kooperation erneut deutlich gezeigt. Wir brauchen weiterhin multilaterales Engagement mit einer starken UNO im Zentrum", betonte der Kanzler im Vorfeld des Besuchs im UNO-Hauptquartier, wo er am Dienstag vor dem UNO-Wirtschafts- und Sozialrat (ECOSOC) eine Rede zum Thema Nachhaltigkeit halten wollte. Nach dem Treffen mit Guterres war am Montagabend (MESZ) noch ein Besuch im Metropolitan Museum of Art geplant, das vom Österreicher Max Hollein geleitet wird.

Kurz-Ankunft in New York am Wochenende

Kurz war am Sonntag in Big Apple eingetroffen. Das New Yorker UNO-Hauptquartier hatte er zuletzt im September 2018 anlässlich der UNO-Vollversammlung besucht. Guterres war zuletzt Ende Mai 2019 in Wien, um an den Feiern zum 40. Jahrestag der Wiener UNO-City teilzunehmen. Zu einem Treffen mit Kurz kam es damals nicht, da dieser während des Guterres-Besuchs vom Nationalrat als Bundeskanzler abgesetzt wurde.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • USA: Kurz-Meeting mit UNO-Generalsekretär Guterres
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen