Unzufriedener Gast will Bordell-Honorar in Wien-Simmering nicht zahlen

In einem Bordell in Simmering kam es zu einem Zwischenfall
In einem Bordell in Simmering kam es zu einem Zwischenfall ©dpa (Sujet)
Am Sonntagnachmittag gegen 14 Uhr suchte ein 37-jähriger Mann ein Erotiklokal in Simmering auf. Er bezahlte den Eintritt und begab sich mit zwei Frauen auf ein Zimmer. Als er mit dem Service dort jedoch unzufrieden war, kam es zum Streit.

Da der Freier nach Angaben der Polizei mit dem  “sehr kurzen Liebesspiel” nicht zufrieden war, wollte er den beiden Frauen keinen Lohn bezahlen. Es kam zu einem Wortgefecht mit dem Bordell-Chef, woraufhin die Polizei verständigt wurde.

Eskalation in Bordell in Simmering

Da der 37-Jährige keinen Ausweis bei sich hatte, wurde er einer fremdenrechtlichen Kontrolle unterzogen. Dem widersetzte sich der 37-Jährige, indem er einem Polizisten einen heftigen Stoß versetzte und davonlief.

Die Beamten nahmen sofort die Verfolgung auf und hielten ihn schon nach wenigen Metern wieder an. Der 37-jährige Freier wurde nach dem Vorfall in Simmering auf freiem Fuß angezeigt.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 11. Bezirk
  • Unzufriedener Gast will Bordell-Honorar in Wien-Simmering nicht zahlen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen