Unsichere Fahrweise: Wiener Polizei zog Drogenlenker aus dem Verkehr

Marihuana, Bargeld, eine Waage und Co. wurden bei dem mutmaßlichen Drogenlenker sichergestellt
Marihuana, Bargeld, eine Waage und Co. wurden bei dem mutmaßlichen Drogenlenker sichergestellt ©LPD Wien
In Wien-Donaustadt wurde ein Polizist Mittwochnacht auf einen Pkw-Lenker hingewiesen, der durch seine unsichere Fahrweise auffiel. Der 23-Jährige unternahm angesichts des Beamten einen Fluchtversuch.

Einem Polizisten der Landesverkehrsabteilung ist es gelungen,einen mutmaßlichen Suchtmittellenker aus dem Verkehr zu ziehen. Nachdem er am Mittwoch gegen 21:00 Uhr einen Einsatz wegen eines Lenkers mit unsicherer Fahrweise erhalten hatte, entdeckte der Beamte auf seinem Motorrad das betreffende Fahrzeug. Nach kurzem Fluchtversuch stellte der Lenker das Fahrzeug mit laufendem Motor auf einem Parkplatz nahe der Berresgasse in Wien-Donaustadt ab.

23-jähriger Drogenlenker versteckte sich vor der Polizei

Der Lenker, ein 23-jähriger österreichischer Staatsbürger, versuchte sich in einem Gebüsch vor der Polizei zu verstecken, was jedoch nicht von Erfolg gekrönt war. Der 23-Jährige wurde festgenommen.

Im Inneren seines PKWs wurden ein Sack Cannabis und Bargeld sowie eine Waage sichergestellt. Der 23-Jährige war außerdem nicht im Besitz einer gültigen Lenkberechtigung und verweigerte die amtsärztliche Untersuchung.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Unsichere Fahrweise: Wiener Polizei zog Drogenlenker aus dem Verkehr
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen