Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Uni-Aufnahmeprüfungen dürfen von Faßmann verschoben werden

Ab Freitag darf Fußmann Uni-Aufnahmeprüfungen verschieben.
Ab Freitag darf Fußmann Uni-Aufnahmeprüfungen verschieben. ©APA/GEORG HOCHMUTH
Ab Freitag darf Bildungsminister Faßmann Aufnahmeverfahren an Hochschulen und Unis verschieben. Dabei geht es unter anderem um Termine und Fristen.
Matura wird fix verschoben

Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) erhält am Freitag vom Nationalrat die Möglichkeit, Aufnahmeverfahren an Hochschulen zu verlegen bzw. zeitlich selbst anzusetzen, um wegen der verschobenen Matura das System in Balance zu halten. Konkret geht es um Eignungs-, Aufnahme- und Auswahlverfahren, die noch nicht begonnen bzw. noch nicht abgeschlossen sind.

Fußmann kann Regelungen betreffend Termin-Festlegungen erlassen

Hier kann der Minister mittels Verordnung nähere Regelungen, insbesondere betreffend die Festlegung einheitlicher Termine und Fristen, erlassen. Die Regelung erfasst hochschultypen-übergreifend alle Arten von Zulassungsverfahren zu Universitäts- und Hochschulstudien. Eignungsverfahren sind insbesondere jene zur Feststellung der künstlerischen oder sportlichen Eignung sowie zur Feststellung der Eignung für ein Lehramtsstudium.

Diese Regel, die die Autonomie der Hochschulen einschränkt, gilt bis Ende 2021.

>>> Mehr Informationen rund um das Coronavirus

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Uni-Aufnahmeprüfungen dürfen von Faßmann verschoben werden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen