Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Unglaublich: Während Erster Hilfe wurde Unfallopfer bestohlen

Vollkommen dreist, kaltblütig und gierig verhielt sich ein Mann, der einen Verkehrsunfall ausnützte, um das Opfer zu bestehlen.

Nach einem  Verkehrsunfall mit einer Straßenbahn am 10. August 2009  in der Brünner Straße in Wien Floridsdorf  wurden bei dem verletzten PKW-Lenker von Passanten Erste-Hilfe-Maßnahmen durchgeführt. Einem Unbeteiligten, der sich offenbar unbeobachtet wähnte, schien die Situation günstig, worauf er sich im Kofferraum des Unfallautos umsah. Er nahm anschließend einen Sack an sich und entfernte sich. Der Diebstahl wurde jedoch von Zeugen in der Straßenbahn bemerkt. Die zwischenzeitlich verständigten Polizeibeamten nahmen im Zuge der Sofortfahndung bei einer nahe gelegenen Kirche einen Mann wahr, auf den die Personsbeschreibung passte. Der Beschuldigte versuchte, sich seiner Anhaltung zu widersetzen. Dabei verletzte er einen Polizisten mit seinem Messer an der Hand. Der 33-jährige Georgier wurde dennoch festgenommen.  Der entwendete Beutel mit Münzen wurde sichergestellt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 21. Bezirk
  • Unglaublich: Während Erster Hilfe wurde Unfallopfer bestohlen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen