Unbekannter beraubte Frau beim Geldabheben

"Gib mir alles Geld was geht!" und ein Messer an der Kehle. Die Polizei sucht nach einem Serientäter.

Bereits Mitte August hat ein bisher Unbekannter eine 51-jährige Wienerin beim Geldabheben am Bankomaten in der Porzellangasse in Alsergrund überfallen. Der Mann stellte sich hinter die Frau und hielt ihr ein Messer – mit den Worten “Gib mir alles Geld was geht!” – an die Kehle. Anschließend ergriff er mit seiner Beute die Flucht. Nachdem der Täter noch zwei weitere Überfälle im gleichen Bezirk begangen haben dürfte, sucht die Polizei nach Hinweisen.

Der Vorfall in der Porzellangasse, bei dem der Mann von einer Videokamera gefilmt wurde, hat sich am 18. August gegen 5.20 Uhr ereignet. Laut Beschreibung soll der Gesuchte zwischen 20 und 25 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß sein. Er hat dunkle Haare und ist von schlanker Statur. Bekleidet war er unter anderem mit einem Kapuzensweater, zur Maskierung trug er einen Schal über dem Mund. Das Landeskriminalamt Wien nimmt unter der Telefonnummer 01-31310-43220 Hinweise bezüglich der Identität bzw. dem Aufenthaltsortes des Täters entgegen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 9. Bezirk
  • Unbekannter beraubte Frau beim Geldabheben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen