Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Umstrittene Videos zeigen Polizeigewalt in Deutschland

Die Frankfurter Polizei geriet nach den Vorfällen am Wochenende in die Kritik.
Die Frankfurter Polizei geriet nach den Vorfällen am Wochenende in die Kritik. ©AP
In den letzten Monaten mehrten sich die Berichte zur Polizeigewalt. Auch in Österreich gab es zuletzt einen Fall, bei dem ein Beamter einen Aktivisten geschlagen haben soll. Nun tauchten in Deutschland zwei Videos auf, die Polizisten bei ihren Einsätzen zeigen. Dabei kommt es zu umstrittenen Szenen, die bei den Menschen für Empörung sorgen.
Tödliche Messerattacke gegen Polizisten
Polizeigewalt in Moskau
Polizeigewalt bei Demo in Wien

Das Ereignis vom Wochenende zeigt offenbar einen Polizisten, der einen Mann gegen eine Wand drückt und ihm seine Knie in die Magengegend rammt. Danach packt er ihn am Genick und drückt ihn nach unten.

Im weiteren Verlauf des Videos sieht man, wie ein Polizist seinen Pfefferspray einsetzt, um weitere Jugendliche davon abzuhalten, näher zu kommen. Nachdem eine junge Frau sich dann doch nähert, packt sie ein Beamter an den Haaren und reißt sie zu Boden. Ein weiterer schubst sie nieder. Wieder wird Pfefferspray angewendet. Das Ende des Videos zeigt einen Polizisten, der zu einem der Jugendlichen sagt: "Bleib da stehen oder ich pfeffer' dir die Fresse!"

Was war passiert?

Der Vorfall ereignete sich in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Frankfurter Innenstadt. Laut Polizei seien die Beamten gegen fünf Uhr morgens wegen einer Schlägerei alkoholisierter Personen gerufen worden, berichtet die "Frankfurter Rundschau". Die Personen hätten sich aggressiv verhalten und versucht, vor den Beamten zu flüchten. Außerdem wurden laut Polizei Glasflaschen auf die Polizisten geworfen. Diese hätten dann mit Pfefferspray reagiert.

Weiters habe ein unbekannter Mann einem Polizisten "mit voller Wucht in den Nacken geschlagen" zitiert die "FAZ" die Polizei. Der Dienst sei durch die schwere Verletzung nicht mehr möglich gewesen für den Beamten. Während den Szenen hatte sich laut Polizei eine große Anzahl an Jugendlichen versammelt, die Ereignisse gefilmt und dabei immer wieder die Beamten beleidigt. Den Aufforderungen der Polizei, sich beispielsweise auf den Boden zu legen, sei niemand nachgekommen.

Kritik und Zuspruch

Auf Twitter heißt es, dass das Vorgehen rechtlich überprüft werde. Das Video sorgte auf den sozialen Netzwerken für Empörung. Auch Politiker, wie Achim Kessler der Linken in Deutschland, meldeten sich zu wort.

Allerdings gab es nicht nur Kritik an den Beamten im Einsatz. Viele zeigten Verständnis für das Verhalten und die Vorgehensweise der Polizisten in Frankfurt, aber auch in aller Welt.

Anti-Rechten-Demonstration

Ein weiteres Video zeigt ähnliche Szenen bei einer Anti-Rechten-Demonstration in Kassel. Darin besprühen Polizisten offenbar Demonstranten mit Pfefferspray und zerren sie über den Boden. Die beiden Videos sorgen für die nächste Debatte rund um die steigende Polizeigewalt weltweit.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Deutschland
  • Umstrittene Videos zeigen Polizeigewalt in Deutschland
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen