Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Umfrage: Grüne holen SPÖ ein

Während die Grünen zulegen, stürzt die SPÖ weiter ab.
Während die Grünen zulegen, stürzt die SPÖ weiter ab. ©AP Photo/Ronald Zak
Die Grünen können sich über einen Aufwärtstrend bei den Wählerstimmen freuen, denn die Partei hat bereits die SPÖ eingeholt.

Die Regierungsparteien ÖVP und Grüne profitieren in einer Research Affairs Institut-Umfrage für die Tageszeitung "Österreich" (3. bis 9. Jänner, 1.002 Online-Interviews) vom Start ihrer Zusammenarbeit.

Grüne liegen in Umfrage mit SPÖ gleichauf

Während die ÖVP aktuell auf 39 Prozent kommen würde, könnten die Grünen (17 Prozent) mit der SPÖ gleichziehen.

Die FPÖ rutschte in der Umfrage weiter ab. Wäre bereits am kommenden Sonntag Neuwahl, kämen die Freiheitlichen nur noch auf zwölf Prozent. Die NEOS würden mit neun Prozent leicht zulegen. DAÖ könnte derzeit mit dem ehemaligen FPÖ-Chef Heinz Christian Strache an der Spitze mit drei Prozent der Stimmen rechnen.

Mehrheit mit Türkis-Grün zufrieden

Bei der Nationalratswahl am 29. September wurde die ÖVP mit 37,5 Prozent Erste und die SPÖ mit 21,2 Prozent Zweite. Die FPÖ blieb mit 16,2 Prozent klar Dritte vor den Grünen mit 13,9 Prozent die NEOS kamen auf 8,1 Prozent.

Eine Mehrheit der Befragten (54 Prozent) zeigt sich auch mit der Zusammensetzung der neuen Regierung zufrieden (12 Prozent sehr, 42 Prozent eher zufrieden), 21 Prozent demgegenüber gar nicht.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Umfrage: Grüne holen SPÖ ein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen