Umfrage: 70 Prozent der Österreicher wären für Wahlrecht erst ab 18 Jahren

Die Österreicher wären für eine Wahlberechtigung erst ab 18 Jahren.
Die Österreicher wären für eine Wahlberechtigung erst ab 18 Jahren. ©APA
Für ein Wahlrecht ab 18 Jahren sprechen sich 70 Prozent der Österreicher aus. Das ist eines der Ergebnisse der repräsentativen Studie "Kinderrechte in Österreich" von "Marketagent.com", die am Mittwoch veröffentlicht wurde.

“Offensichtlich klafft in der Bevölkerung zu diesem Thema zwischen dieser gesetzlichen Regelung und der Meinung der Mehrheit eine große Kluft”, erklärte Thomas Schwabl von Marketagent.com. Anlass für die Studie ist der Tag der Kinderrechte am 20. November. Insgesamt wurden für die Studie 1.000 “Computer Assisted Web Interviews” durchgeführt.

Die politische Bildung bekommt in der Umfrage ein miserables Zeugnis: nur knapp 12 Prozent bewerten sie mit “gut” und “sehr gut”. “Demgegenüber stehen 44 Prozent mit der Meinung, dass sie sogar schlecht bei den Jugendlichen ist”, so Schwabl. Der Stellenwert des Schutzes von Kindern und Jugendlichen wird in Österreich hoch eingeschätzt: 63,3 Prozent der Befragten orten einen hohen Stellenwert des Schutzes von Kindern und Jugendlichen.

Alle Informationen zur bevorstehenden Wien-Wahl finden Sie in unserem Special.

  • VIENNA.AT
  • Wien Wahl
  • Umfrage: 70 Prozent der Österreicher wären für Wahlrecht erst ab 18 Jahren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen