Überangebot an Wohntürmen in Wien

In Wien gibt es ein Überangebot an teuren Wohntürmen.
In Wien gibt es ein Überangebot an teuren Wohntürmen. ©APA/HANS PUNZ
In Wien werden zahlreiche Hochhäuser gebaut. Doch für die Wohnungen müssen im Schnitt 7.000 Euro pro Quadratmeter gezahlt werden, berichtet der ORF in Wien Heute.

Mehrere Wohntürme in Wien befinden sich derzeit im Bau. Wer sich eine solche Wohnung in einem Wohnturm kaufen möchte, muss tief in die Tasche greifen. Durchschnittlich kostet der Quadratmeter 7.000 Euro.

700 Wohnungen bei Danubeflats

Eines dieser Wohnturm-Projekte sind die Danubeflats an der Reichsbrücke. Drei Millionen Kilo Stahl sind in dem Hochhaus-Projekt bereits verbaut. Die Danubeflats sollen bei der Fertigstellung 2024 das höchste Hochhaus in Österreich sein, mit 180 Metern. Wolfdieter Jarisch, Geschäftsführer der Danubeflats erklärt, dass es insgesamt über 700 Wohnungen geben soll. Viele davon seien schon verkauft.

Wohnungspreise bei Wohntürmen beginnen ab 6.000 Euro pro m²

Die Danubeflats sind nicht die einzigen Wohnungen in luftiger Höhe und ebenso hohem Preis. So beginnen die Quadratmeterpreise im derzeit höchsten Gebäude an der Donau, dem Marina Tower, bei 6.000 Euro und reichen bis zu 16.000 Euro. Peter Berchtold, BUWOG Vertriebsleiter, erzählt, welche Kunden diese Penthäuser kaufen: "Das sind unterschiedliche Damen und Herren, die hier selbst wohnen werden, nationales und internationales Publikum, die teilweise eine zweite oder dritte Wohnung hier haben. Die eine in Paris, die andere in Hongkong und jetzt im Marina Tower ein Penthouse, um in Wien zu sein."

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Überangebot an Wohntürmen in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen