Über 1.000 Corona-Infizierte in Wien gestorben

In Wien verstarben über 1.000 Patienten mit oder am Coronavirus.
In Wien verstarben über 1.000 Patienten mit oder am Coronavirus. ©APA
In Wien wurden am Mittwoch 16 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus registriert. Damit steigt die Zahl der Coronatoten in der Bundeshauptstadt auf über 1.000.

Auch in der Bundeshauptstadt Wien ist die Zahl jener Menschen, die mit einer Coronavirusinfektion verstorben sind, auf mehr als 1.000 gestiegen. Konkret beträgt die Zahl der mit dem Virus in Zusammenhang stehenden Todesfälle nun 1.007 - das sind 16 mehr als noch am Tag davor. Das teilte der Krisenstab am Mittwoch mit.

336 Neuinfektionen

In den vergangenen 24 Stunden sind 366 Neuinfektionen mit dem Coronavirus entdeckt worden. Mit Stand Mittwoch sind in Wien somit insgesamt 70.235 positive Testungen bestätigt. Am Vortag wurden in Wien 22.250 Corona-Tests vorgenommen, wodurch sich deren Gesamtzahl auf 1.045.364 erhöht.

63.984 Personen sind in Wien bereits wieder genesen. Aktuell erkrankt sind noch 5.244 Wienerinnen und Wiener.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Über 1.000 Corona-Infizierte in Wien gestorben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen