UBS erhöht Zumtobel-Kursziel von 23 auf 28 Euro

Die Aktienanalysten der Schweizer Großbank UBS haben das Kursziel für die Aktien des Leuchtenherstellers Zumtobel von 23 auf 28 Euro angehoben.

Die Anlageempfehlung für das Vorarlberger Unternehmen bleibt weiterhin bei “Buy”.

Die Experten sehen eine zyklische Erholung im europäischen Bausektor, der das traditionelle Marktumfeld von Zumtobel darstellt. Das heimische Unternehmen sollte schon bald von der konjunkturellen Erholung im Baugeschäft profitieren. Vor allem hat die UBS aber große Hoffnungen in das LED-Segment. Dort sollen sich die Umsatzzahlen in den nächsten Jahren verdoppeln.

Die Gewinnschätzungen wurden von den UBS-Spezialisten um 9 bis 17 Prozent nach oben geschraubt. Die neuen Ergebnisprognosen lauten auf 1,40 und 1,76 Euro je Aktie in den Geschäftsjahren 2010/11 und 2011/12. In der Folgeperiode 2012/13 wird ein Überschuss von 2,16 Euro je Anteilsschein gesehen. Im Jahr 2010/11 dürfte laut der UBS eine Dividende von 0,4 Euro je Zumtobel-Titel ausbezahlt werden. Die Dividendenprognosen für die beiden Folgejahre lauten auf 0,6 bzw. 0,7 Euro je Aktie.

Am Mittwoch gegen 11.25 Uhr notierten Zumtobel an der Wiener Börse mit einem Plus von 1,22 Prozent bei 22,755 Euro.

Analysierendes Institut UBS

WEB   http://www.zumtobelgroup.com

  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft
  • UBS erhöht Zumtobel-Kursziel von 23 auf 28 Euro
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen