Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Überwältigender Militärgewalt"

US-Präsident George W. Bush will im Fall eines gegnerischen Angriffs mit Massenvernichtungswaffen mit "überwältigender Militärgewalt" antworten.

Dazu gehört auch eine mögliche Reaktion mit atomaren Waffen.

Das geht aus einem Strategiepapier der US-Regierung hervor, das am Mittwoch dem Kongress zugeleitet werden sollte. Darin heißt es, der Präsident behalte sich im Fall einer Attacke mit biologischen oder chemischen Waffen bei der Antwort „alle Optionen“ vor.

Experten werteten dies als klare Warnung an den Irak, im Fall einer US-Militäraktion nicht mit Massenvernichtungswaffen gegen amerikanische Truppen oder auch verbündete Staaten vorzugehen. Eine ähnliche Warnung hatte Präsident George Bush sen., der Vater des derzeitigen Präsidenten, am Vorabend des Golfkriegs 1991 an den irakischen Präsidenten Saddam Hussein gerichtet.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • "Überwältigender Militärgewalt"
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.