Übernachtung in luftiger Höhe

&copy Bilderbox
&copy Bilderbox
Träumen in luftiger Höhe ist auf dem Wiener Donauturm ab sofort möglich. Zwei Personen können gegen Voranmeldung in einem „Himmel“-Bett auf einer vollverglasten Plattform in 152 Meter Höhe übernachten.

Interessierten bietet sich ein beeindruckender Blick über die Dächer der Stadt. Das Angebot kostet 395 Euro und beinhaltet auch ein Abendessen und ein Frühstück am nächsten Tag.

Vor allem frisch Verliebte und Pärchen möchte man mit dieser außergewöhnlichen Attraktion ansprechen, betonte Gerhard Schrefl, Geschäftsführer des Donauturms bei einem Pressegespräch am Donnerstag. Das Schlafzimmer ist voll ausgestattet: Außer dem Bett finden die Gäste noch ein Nachtkästchen, einen Bettvorleger sowie einen Kleiderständer vor.

Ab sofort bis Ende September könne das Angebot auf dem höchsten Wahrzeichen Wiens gebucht werden, meinte Schrefl. Eine Kühlanlage soll im Sommer gegen die Hitze schützen. Hinsichtlich der Auslastung ist er zuversichtlich: Er hoffe auf 100 bis 120 Übernachtungen im Jahr, so Schrefl.

Bis circa 9.30 Uhr müssen die Gäste das luftige Domizil wieder verlassen haben, denn ab 10.00 Uhr vormittags kommen wieder die ersten Besucher auf den Donauturm. Auch für die Sicherheit ist gesorgt: Ein Mitarbeiter eines Bewachungsunternehmens steht den Besuchern zur Verfügung. „Falls um 0.30 Uhr Sturmböen aufkommen“, meinte Schrefl. Gefahr bestehe allerdings keine. „Es schaukelt vielleicht nur ein bisschen“, so der Geschäftsführer.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Übernachtung in luftiger Höhe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen