U6-Störung im Frühverkehr: Station Westbahnhof nicht angefahren

Dieser Anblick bot sich Mittwochfrüh nicht - die U6 konnte den Westbahnhof nicht anfahren
Dieser Anblick bot sich Mittwochfrüh nicht - die U6 konnte den Westbahnhof nicht anfahren ©Wiener Linien/Johannes Zinner
Mittwochfrüh kam es auf der U-Bahn-Linie U6 zu einer Störung. Wegen eines Rettungseinsatzes war der reguläre Betrieb unterbrochen, die Station Westbahnhof war mit der U-Bahn nicht erreichbar.

Wie Wiener Linien Pressesprecher Dominik Gries auf Anfrage von VIENNA.AT bestätigte, konnte die U6 am Mittwoch im Frühverkehr nicht regulär verkehren.

Rettungseinsatz legt U6 lahm

Gegen 9 Uhr kam es laut dem Sprecher zu einem Rettungseinsatz im Bereich der Station Westbahnhof. Dadurch sei kein Betrieb zwischen den Stationen Gumpendorfer Straße und Burggasse – Stadthalle möglich gewesen.

Gries zufolge empfahlen die Wiener Linien, ersatzweise auf die Straßenbahn-Linien 6 und 18 auszuweichen.

Störung dauerte eine Stunde

Der Fahrbetrieb war für über eine Stunde unterbrochen. “Wir werden in den nächsten Minuten wieder den normalen Fahrbetrieb aufnehmen”, so der Sprecher kurz nach 10 Uhr über die U6-Störung.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • U6-Störung im Frühverkehr: Station Westbahnhof nicht angefahren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen