U2-Verlängerung von der Aspernstraße zur Seestadt

Wiens U-Bahnnetz wird noch größer: Nach der Verlängerung der Linie U2 vom Schottenring bis zum Stadion, fiel nun der Spatenstich für den weiteren Ausbau. 2013 soll die U2 dann bis in die „Seestadt Aspern“ fahren.

Noch vor der Inbetriebnahme des im Bau befindlichen Abschnitts vom Stadion zur Aspernstraße gehen die Wiener Linien mit der U2 in eine weitere “Verlängerung”. Mit dem neuerlichen Ausbau der U2 beginnt gleichzeitig die Umsetzungsphase der vierten Ausbaustufe der Wiener U-Bahn. Rund 366 Mio. fließen bis 2013 in die zuerst drei, im Endausbau vier Stationen umfassende U- Bahn-Verlängerung in das neue Stadtentwicklungsgebiet “aspern Die Seestadt Wiens”.

“Die U-Bahn fährt ab 2013 in die Stadt in der Stadt, nämlich die neue “aspern Seestadt”. Wenn heute die Bagger auffahren, geht es darum, dass die Infrastruktur schon fertig ist, wenn die Menschen hierher kommen”, so Vizebürgermeisterin Mag.a Renate Brauner.

Die Inbetriebnahme des Streckenabschnitts Aspernstraße – Seestadt ist bereits für Jahresende 2013 geplant. Drei Jahre zuvor, im Herbst des nächsten Jahres (2010) wird der 5,3 Kilometer lange Streckenteil Stadion – Aspernstraße seinen Betrieb aufnehmen und die U2 sechs zusätzliche Stationen erhalten: Donaumarina – Donaustadtbrücke – Stadlau – Hardegggasse – Donauspital – Aspernstraße.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • U2-Verlängerung von der Aspernstraße zur Seestadt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen