U2/U5-Ausbau sorgt für Staugefahr in Wiener City

Während der Bauarbeiten müssen Verkehrtsteilnehmer mit Staus und Verzögerungen rechnen.
Während der Bauarbeiten müssen Verkehrtsteilnehmer mit Staus und Verzögerungen rechnen. ©APA
Der U-Bahn-Bau sorgt ab Montagabend für mehrere Monate für Sperren und Umleitungen im Bereich des Wiener Rathauses und der Votivkirche. Mehr Infos dazu hier.
Jahrelange Verkehrsumleitung startet

Die ÖAMTC-Experten erinnern alle Verkehrsteilnehmer daran, dass es wegen des U-Bahnbaus (U2/U5) ab Montagabend, den 11. Jänner 2021, auf der Zweierlinie, der Verbindung Votivkirche-Karlsplatz sowie auf der Verbindung Gürtel-Ring über Alser- und Universitätsstraße zeitweise zu Verzögerungen kommen wird.

Umleitungen und Einschränkungen wegen U2/U5-Ausbau in Wien

Die Zweierlinie wird in Fahrtrichtung 9. Bezirk ab der Felderstraße gesperrt und über die Ebendorferstraße umgeleitet. In der Gegenrichtung steht den Verkehrsteilnehmern zwischen Universitätsstraße und Josefstädter Straße nur ein Fahrstreifen zur Verfügung.

Auf der Universitätsstraße besteht Richtung Gürtel eine beschilderte Umleitung, Richtung Ring muss das Kreuzungsplateau Alser Straße/Landesgerichtsstraße großräumig umfahren werden. Die Garnisongasse ist Richtung Landesgericht nicht befahrbar. Die Arbeiten sollen bis 2025 dauern.

Erhebliche Straus bei Ring-Sperren wegen Demos befürchtet

Vor allem bei Ringsperren wegen Demonstrationen und Veranstaltungen befürchten die ÖAMTC-Experten teils erhebliche Staus. Im derzeitigen Lockdown werden die Verzögerungen geringer ausfallen, im Berufsverkehr jedoch spürbar sein.

Mehr zur Wiener Stadtentwicklung

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • U2/U5-Ausbau sorgt für Staugefahr in Wiener City
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen