U-Häftling verletzte zwei Justizwachebeamte in Salzburg

Für kurzes Aufsehen hat heute, Freitag, gegen Mittag ein Vorfall in der Salzburger Justizanstalt Puch-Urstein gesorgt. Ein randalierender Untersuchungshäftling hatte zwei Justizwachebeamte leicht verletzt. Die Einsatzgruppe der Anstalt habe die Situation rasch beruhigen können, erklärte Oberstleutnant David Klingbacher, Sprecher der Justizanstalt, auf Anfrage der APA.


Die beiden Beamten befinden sich derzeit in ambulanter Behandlung. Warum der Mann zu randalieren begann und wie sich der Übergriff im Detail zugetragen hat, müsse noch ermittelt werden, sagte Klingbacher. Er zeigte sich erleichtert, dass es zu keinen schwereren Verletzungen gekommen ist.

An der Deeskalation haben sich insgesamt fünf Justizwachebeamte der Einsatzgruppe beteiligt, zwei davon waren die verletzten Bediensteten. Der U-Häftling gilt in der Justizanstalt als schwierige Person.

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • U-Häftling verletzte zwei Justizwachebeamte in Salzburg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen