Türkei: Döner-Morde müssen aufgeklärt werden

Die Türkei fordert die lückenlose Aufklärung der sogenannten Döner-Morde.
Die Türkei fordert die lückenlose Aufklärung der sogenannten Döner-Morde. ©dpa
Die türkische Regierung hat eine rückhaltlose Aufklärung der mutmaßlich rechtsterroristischen Morde an acht Türken in Deutschland gefordert. Die Türkei erwarte, dass der Verbrechensserie auf den Grund gegangen werde, "was immer dahinter stecken mag", erklärte das Außenministerium in Ankara am Montag. Zudem solle Deutschland alles tun, um "radikale Strömungen" einzudämmen.
Rechtsextremer Terror in Deutschland
Terror ist "Schande" für Deutschland

Mit der Erklärung reagierte das Außenamt in Ankara auf die am Wochenende bekanntgewordenen Hinweise darauf, dass eine rechtsextreme Terrorzelle in den vergangenen Jahren die sogenannten Döner-Morde in Deutschland begangen hat. Den Verbrechen waren acht Türken und ein Grieche zum Opfer gefallen.

Türkei warnt vor Fremdenhass in Europa

Die Gewalttaten zeigten, wie gerechtfertigt die Warnungen der türkischen Regierung und der Türken in Deutschland vor Rechtsextremismus, Rassismus und Ausländerfeindlichkeit gewesen seien, erklärte das Außenministerium. Türkische Regierungspolitiker hatten in der vergangenen Zeit mehrmals vor wachsendem Fremdenhass in Europa gewarnt.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Türkei: Döner-Morde müssen aufgeklärt werden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen