Tätlicher Übergriff in Wien-Favoriten

Sonntag Nachmittag kam es in der Scheugasse in Wien-Favoriten zu einem Streit mit anschließendem Handgemenge zwischen einem Fußgänger und einer Autofahrerin. Mehrere Personen waren involviert. Drei Verletzte.

Ein 44-jähriger Fußgänger wollte Sonntag Nachmittag die Fahrbahn der Scheugasse in Wien-Favoriten überqueren, als ihm die Autofahrerin in Richtung Landgutgasse entgegenkam. Der 44-Jährige soll die Frau laut Polizei beleidigt haben, rechnete aber nicht damit, dass im Fahrzeug hinter ihr, der Ehemann und dessen Schwager unterwegs waren.

Die Männer stellten den Fußgänger zur Rede, der wiederum Unterstützung von dessen Bruder bekam. Unter den Männer entwickelte sich ein Handgemenge. Schließlich holten sie aus ihren Fahrzeugen eine Lenkrad-Sperrvorrichtung und eine Stahlrute mit denen sie sich gegenseitig bedrohten. Drei Personen wurden verletzt.

Die genauen Hintergründe waren am Montag nicht restlos geklärt. Gegen den Besitzer der Stahlrute wurde ein vorläufiges Waffenverbot erlassen. Die Frau blieb unverletzt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Tätlicher Übergriff in Wien-Favoriten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen