Tschechien: Grenzregeln für Österreicher gelockert

Tschechien lockert seine Grenzregeln.
Tschechien lockert seine Grenzregeln. ©APA
Das tschechische Außenministerium aktualisierte das nationale Corona-Ampelsystem und setzte Österreich auf die "orange Liste".

Österreicher werden ab kommendem Montag bei Reisen nach Tschechien keinen negativen PCR-Test mehr brauchen. Dies teilte das tschechische Außenministerium am Freitag mit. Dasselbe wird für einige weitere europäische Länder gelten - Ungarn, Belgien, Bulgarien, Finnland, Island, Luxemburg, Norwegen, Griechenland und die zu Spanien gehörenden Kanarischen Inseln.

Österreich gilt als "orange"

Alle genannten Länder bzw. Regionen werden auf dem tschechischen Corona-Ampelsystem von der "roten" in die "orange" Zone verschoben. In der "orangen" Zone sind Staaten, in denen das Infektionsrisiko als "mittel" eingestuft wird,

Allerdings gilt Tschechien selbst als Gebiet mit hohem Risiko. Zwar sinken in den letzten Tagen die Infektionszahlen in dem 10,7-Millionen-Einwohner-Land, allerdings bleiben sie immer noch zu hoch. Täglich werden an Werktagen zwischen 8.000 und 9.000 Neuinfektionen gemeldet. Mit 1.362 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten zwei Wochen liegt Tschechien in der Tabelle des EU-Gesundheitsamtes (ECDC) weiterhin im Spitzenfeld. Für Österreich liegt dieser Wert demnach derzeit bei 299,58.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Tschechien: Grenzregeln für Österreicher gelockert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen