Türkei begeht das "Kinderfest"

©© bilderbox
Die Türkei begeht am Mittwoch das "Kinderfest". Der 23. April ist ein offizieller Feiertag für die Kinder, der im Jahr 1927 von Republiksgründer Mustafa Kemal Atatürk eingeführt wurde.

Er soll auch an die Eröffnung des ersten türkischen Parlaments am 23. April 1920 erinnern. Anlässlich des offiziell “Feiertag der Nationalen Souveränität und des Kindes” (“Ulusal Egemenlik ve Cocuk Bayrami”) genannten Festtages finden in der Türkei Straßenumzüge und Feierlichkeiten in Stadien statt.

Auch in Österreich wird das türkische Kinderfest gefeiert. Am Freitag findet ein interkulturelles Kinderkonzert im Haus der Begegnung Rudolfsheim in Wien statt. Laut einem Bericht der “Presse” (Mittwochausgabe) stehen hinter der Veranstaltung der Verein zur Förderung des Gedankenguts Atatürks in Österreich (ADD) und weitere türkische Vereine. Unterstützung gibt es auch von der türkischen Botschaft.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Türkei begeht das "Kinderfest"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen