AA

Trio aus Wien wegen Besitzes von 2.600 Pyrotechnik-Gegenständen angezeigt

Der Mann und die zwei Burschen aus Wien zündeten zu Silvester mehrere Feuerwerke.
Der Mann und die zwei Burschen aus Wien zündeten zu Silvester mehrere Feuerwerke. ©APA/LPD NÖ
Die Polizei stellte zu Silvester 2.600 Feuerwerks- und Knallkörper bei einem Mann und zwei Jugendlichen im Bezirk Baden sicher. Das Trio aus Wien kassierte eine Anzeige.

In Pfaffstätten (Bezirk Baden) sind noch vor dem Jahreswechsel nicht weniger als 2.600 Feuerwerks- und Knallkörper sichergestellt worden.

Ein 29 Jahre alter Mann und zwei 14-Jährige, alle aus Wien-Favoriten, wurden angezeigt, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich am Dienstag.

2.600 Feuerwerks- und Knallkörper im Bezirk Baden sichergestellt

Beamte aus Baden hatten zu Silvester gegen 23.15 Uhr wahrgenommen, dass in der Nachbargemeinde Pyrotechnik gezündet wurde. Bei einer Überprüfung stellte sich heraus, dass der Mann und die Teenager Gegenstände der Kategorien F2, F3, F4, P1, T1 und S2 bei sich hatten - 2.600 an der Zahl.

Das Trio wurde der Bezirkshauptmannschaft Baden wegen Übertretungen gemäß dem Pyrotechnikgesetz und dem Covid19-Maßnahmengesetz angezeigt.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Wien - 10. Bezirk
  • Trio aus Wien wegen Besitzes von 2.600 Pyrotechnik-Gegenständen angezeigt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen