Trickdiebe stahlen Linzer Seniorin mehrere hunderttausend Euro

Trickdiebe haben eine 81-jährige Linzerin um vermutlich mehrere hunderttausend Euro bestohlen. Die Täter gaben sich als Polizisten aus. Das berichtete die Sicherheitsdirektion Oberösterreich in einer Presseaussendung am Dienstag.
Zwei Männer kamen am Montagvormittag zu der in der Innenstadt allein lebenden Frau und erklärten, sie müssten Ermittlungen wegen eines Einbruchsdiebstahls führen. So verschafften sie sich Zutritt zu ihrer Wohnung. Dort baten sie die Seniorin nachzusehen, ob ihr etwas gestohlen wurde. Sie ging ins Schlafzimmer und schaute unter ihrem Bett nach. Denn dort bewahrte sie eine braune Arzttasche mit ihren Wertsachen auf. Danach gingen die Männer mit ihr ins Wohnzimmer.

Kurze Zeit später läutete es wieder. Zwei weitere Männer standen vor der Tür. Die 81-Jährige nahm an, das Duo gehöre zu den beiden bereits Anwesenden, und ließ die beiden Neuankömmlinge herein. Alle vier blieben etwa zehn Minuten in der Wohnung. Dann kündigten sie an, sie würden in den kommenden Tagen erneut vorbeischauen und gingen.

Als die Männer weg waren, stellte die Frau fest, dass die Arztasche fehlte. Darin sollen sich ein hoher auf mehrere gelbe Kuverts aufgeteilter Bargeldbetrag sowie Golddukaten befunden haben. Die Sicherheitsdirektion macht zur Gesamtsumme keine Angaben, aber die Rede ist von mehreren hunderttausend, möglicherweise sogar einer halben Mio. Euro.

Die Bestohlene beschrieb die Männer mit etwa 40 bis 50 Jahre alt, dunkel gekleidet und eher korpulent. Sie sprachen Deutsch ohne Akzent. Nähere Angaben konnte die 85-Jährige nicht machen.

  • VIENNA.AT
  • Oberösterreich S24.at
  • Trickdiebe stahlen Linzer Seniorin mehrere hunderttausend Euro
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen