Trickdiebe in Wien-Meidling unterwegs: So schützen Sie sich

Erneut wurden zwei dreiste Trickdiebe in Wien festgenommen, diesmal im 12. Bezirk. Hier finden Sie nützliche Tipps, wie Sie Taschendiebstahl vorbeugen können.

Am Donnerstag um 16:23 Uhr wurde ein 21-Jähriger und ein 18-Jähriger durch Beamte der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität auf der Meidlinger Hauptstraße beobachtet, wie sie auffällig einen Gastgarten eines Kaffeehauses ausspionierten und schließlich am Nebentisch der 36-jährigen Severine S. Platz nahmen.

Der 21-Jährige hängte sein Sakko auf die Rückenlehne und griff dann mehrmals durch die präparierten Sakkotaschen in die Handtasche der Frau. Sein Komplize beobachtete währenddessen das Umfeld. Dann verließen beide fluchtartig das Lokal.  Die Frau bestätigte der Polizei das Fehlen von Geldscheinen aus der Brieftasche.

Die Beschuldigten wurden von zwei weiteren Beamten der EGS-Streife vor dem Lokal festgenommen. Das Diebsgut wurde sichergestellt.  

Tipps der Polizei gegen Taschendiebstahl

Þ    Prüfen, ob die Mitnahme einer Handtasche wirklich erforderlich ist.

Þ    Grundsätzlich keine hohen Geldbeträge mit sich führen. Verteilen von Bargeld, Ausweispapiere, Kreditkarten, Schlüssel  usw. auf die Innentaschen der Kleidung.

Þ    Handtasche nie unbeaufsichtigt lassen.

Þ     Die Handtasche eingeklemmt unter dem Arm tragen, vom Trageriemen Gebrauch machen.

Þ    Die Geldbörse in vorderen Hosen- oder Innentaschen aufbewahren

Þ    Handtasche und Fotoapparat an der Körpervorderseite tragen

Þ    Im Gedränge besondere Vorsicht walten lassen

Þ    Vorsicht bei Handtaschen mit Magnetverschlüssen

Þ    Vorsicht, wenn sich jemand dicht an Sie drängt

Weitere Informationen sowie Broschüren erhalten Sie im Kriminalpolizeilichen Beratungszentrum, 1070 Wien, Andreasgasse 4.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 12. Bezirk
  • Trickdiebe in Wien-Meidling unterwegs: So schützen Sie sich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen