Tribunal fordert Gutachten zu Seseljs Gesundheit

Das UNO-Tribunal für Kriegsverbrechen im einstigen Jugoslawien (ICTY) hat vom Gefängnisarzt in Scheveningen eine Information über den Gesundheitszustand des serbischen Ultranationalisten Vojislav Seselj beantragt.

Wie die serbische Presseagentur Tanjug am Freitag weiter meldet, soll das medizinische Gutachten innerhalb von acht Tagen dem Tribunalssenat zugstellt werden. Seselj muss sich vor dem Haager Gericht wegen Kriegsverbrechen in Kroatien, Bosnien und der nordserbischen Provinz Vojvodina verantworten.

Der Tribunalssenat beantragte auch die Bildung eines Ärzteteams, das innerhalb eines Monats ein umfangreiches Gutachten zum Gesundheitszustand des Chefs der Serbischen Radikalen Partei (SRS) ausarbeiten soll. Die Entscheidung wurde getroffen, nachdem sich Seselj dem Senatsvorsitzenden Jean-Claude Antonetti gegenüber über Leberprobleme beschwert hatte. Diese sollen bei einer Ultraschalluntersuchung diagnostiziert worden sein.

Seselj hatte sich im Februar 2003 dem Haager Gericht gestellt und befindet sich seitdem im Tribunalsgefängnis in Scheveningen, wo er im November 2006 auch in einen Hungerstreik getreten war, um das Recht zu erkämpfen, sich vor dem Haager Gericht selbst vertreten zu dürfen. Medien hatten daraufhin über Leberprobleme des Ultranationalisten berichtet. Diese sollen bereits aus den 80er Jahren datieren, als Seselj als politischer Inhaftierter im Gefängnis von Zenica in einen mehrtägigen Hungerstreit getreten war.

Das seit Ende 2007 laufende Verfahren wurde am 11. Februar bis auf weiteres vertagt. Auf Antrag der Anklage beschloss der Tribunalssenat, die verbliebenen Zeugen zunächst nicht anzuhören, weil ihre Sicherheit “nicht gewährleistet” werden könnte. Es ist unterdessen weiterhin unklar, wann das Verfahren fortgesetzt werden könnte. Gegen den Ultranationalisten wurde Anfang des Jahres auch eine Anklage wegen Missachtung des Gerichtes erhoben. In einem seiner Bücher soll Seselj vor zwei Jahren die Namen von drei geschützten Zeugen veröffentlicht haben. Er ist der erste Haager Angeklagte, der auch der Missachtung des Tribunals angeklagt wurde.

  • VIENNA.AT
  • Moj Bec News
  • Tribunal fordert Gutachten zu Seseljs Gesundheit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen