Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Trainingsunfall von Schumacher

Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher hat einen schweren Unfall kurz vor Ende des freien Trainings zum Großen Preis von Brasilien in Sao Paulo am Samstag unverletzt überstanden.

Offensichtlich wegen eines technischen Defektes drehte sich der Ferrari des Deutschen in der Ferrardura-Kurve des 4,309 Kilometer langen, äußerst welligen Interlagos-Kurses und prallte seitlich rückwärts in einen Reifenstapel. Der Rennwagen wurde durch den Aufprall stark beschädigt und brannte im Heck.

Schumacher entstieg dem Auto unversehrt und begutachtete das Wrack. Nach einem weiteren Unfall des Ungarn Zsolt Baumgartner wenig später wurde das Training zwei Minuten vor dem regulären Ende abgebrochen. Rubens Barrichello fuhr in 1:10,229 Minuten Bestzeit vor seinem Teamkollegen Schumacher (+0,123). Wegen zwei auf der Strecke herumstreunenden Hunden musste der erste Trainingsabschnitt kurrz nach Beginn für 25 Minuten unterbrochen werden.

Christian Klien kam auf den 16. Rang.

  • VIENNA.AT
  • Motorsport
  • Trainingsunfall von Schumacher
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.