Trafikmitarbeiter mit Messer bedroht und beraubt: Fahndung in Wien

Die Fahndung läuft noch.
Die Fahndung läuft noch. ©APA/LUKAS HUTER
Am Dienstagnachmittag wurde ein Trafikmitarbeiter mit einem Messer bedroht und beraubt. Die Fahndung läuft. Die Polizei bittet um Hinweise.

Dienstagnachmittag soll ein Mann einen Trafikmitarbeiter in Wien-Donaustadt mit einem Messer bedroht und Bargeld gefodert haben. Laut Polizeisprecherin Barbara Gass kam der Mann in das Geschäft in der Süßenbrunner Straße und verlangte zunächst Zigaretten. Als der Trafik-Angestellte ihm die Rauchwaren gab, zückte der Täter ein Messer und forderte Geld. Der Angestellte gab dem Räuber daraufhin das Geforderte, der dann in Richtung Hirschstettner Straße flüchtete. Wie viel Bargeld übergeben wurde, ist derzeit unbekannt.

Fahndung in Wien läuft

Es wurde eine Sofortfahndung eingeleitet, die noch andauert. Auch ein Hubschrauber war daran beteiligt. Der mutmaßliche Täter spricht akzentfrei Deutsch, war dunkel gekleidet, trug eine Sportjacke, eine Kappe und eine FFP2-Maske. Außerdem hatte er eine Stofftasche bei sich.

Der Trafikmitarbeiter wurde nicht verletzt. Die Polizei bat um Hinweise (auch anonym) an die Außenstelle Nord des Landeskriminalamtes unter der Telefonnummer 01-31310-67800 DW.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Trafikmitarbeiter mit Messer bedroht und beraubt: Fahndung in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen