Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Toter Landwirt in Vösendorf: Keine Hinweise auf Verdächtigen oder Motiv

Der Mann wurde leblos in seinem Haus aufgefunden.
Der Mann wurde leblos in seinem Haus aufgefunden. ©APA/HANS PUNZ
Am Mittwoch wurde ein Landwirt in Vösendorf tot aufgefunden. Er wurde vermutlich getötet. Vorerst gibt es jedoch keine Hinweise auf einen Verdächtigen. Die Polizei wartet derzeit auf das Obduktionsergebnis.
Mordalarm in Vösendorf

Nach der Auffindung eines mutmaßlich getöteten Landwirts am Mittwoch in Vösendorf (Bezirk Mödling) wartet die Polizei auf das Ergebnis der für (den heutigen) Donnerstag angesetzten Obduktion. Die Autopsie soll Aufschlüsse darüber geben, wie der 61-Jährige ums Leben gekommen ist. Berichte, wonach er mit einem Feuerlöscher erschlagen worden sei, wurden weiterhin nicht bestätigt.

Toter Landwirt in Vösendorf: Polizei geht von Gewaltverbrechen aus

Polizeisprecher Raimund Schwaigerlehner hatte am Mittwoch mitgeteilt, dass "von einem Gewaltverbrechen ausgegangen" werde. Die Ermittlungen wurden vom Landeskriminalamt Niederösterreich übernommen. Hinweise auf einen möglichen Verdächtigen oder ein Tatmotiv gab es vorerst nicht.

Obduktionsergebnis noch ausständig

Nach dem Fund eines toten 61-Jährigen Mittwochfrüh in Vösendorf (Bezirk Mödling) ist das vorläufige Obduktionsergebnis am Donnerstagabend noch ausständig gewesen. Informationen sollen im Laufe des Freitags bekanntgegeben werden, sagte Erich Habitzl, Sprecher der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt, auf APA-Anfrage.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Toter Landwirt in Vösendorf: Keine Hinweise auf Verdächtigen oder Motiv
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen