Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tote 19-Jährige im Waldviertel: Obduktion soll Umstände des Todes klären

In dem Heidenreicher Wohnhaus wurde die Leiche der 19-jährigen Waldviertlerin gefunden.
In dem Heidenreicher Wohnhaus wurde die Leiche der 19-jährigen Waldviertlerin gefunden. ©APA
Die Umstände des Todes der 19-jährigen Waldviertlerin, die tot in einer Wohnung in Heidenreichstein im niederösterreichischen Bezirk Gmünd gefunden worden ist, sind weiter unklar. Eine von der Staatsanwaltschaft Krems angeordnete Obduktion soll nähere Aufschlüsse bringen. Die Ermittlungen des LKA NÖ gehen auch ins Suchtgift-Milieu.
19-Jährige tot in Wohnung gefunden

Die Leiche der jungen Frau war am Dienstagvormittag vom 23-jährigen Inhaber der Wohnung aufgefunden worden. Der Mann hat laut Polizei in der Folge per Notruf die Anzeige erstattet. Die 19-Jährige aus dem Bezirk Waidhofen a. d. Thaya soll keine äußeren Verletzungen aufgewiesen haben.

Polizeiangaben zufolge lag die junge Frau bereits mehrere Tage tot in der Wohnung eines Mehrparteienhauses in der Waldviertler Stadtgemeinde. Die Obduktion soll auch den Todeszeitpunkt klären, sagte Schwarzenecker. Ein Ergebnis der Autopsie werde für Donnerstag erwartet, teilte Polizeisprecher Walter Schwarzenecker am Mittwoch auf Anfrage mit

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Tote 19-Jährige im Waldviertel: Obduktion soll Umstände des Todes klären
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen