Topgesetzte Carolina Panthers im NFL-Halbfinale

Panthers konnten sich die Seahawks gerade noch vom Hals halten
Panthers konnten sich die Seahawks gerade noch vom Hals halten
Die Carolina Panthers trennt nur noch ein Sieg von der Super-Bowl-Teilnahme. Das Topteam der regulären Saison setzte sich am Sonntag im Play-off-Schlager der National Football League (NFL) gegen die Seattle Seahawks zu Hause mit 31:24 durch. Zur Pause waren die Panthers bereits mit 31:0 voran gelegen. In der Schlussphase machte es der Vorjahresfinalist aus Seattle aber noch einmal spannend.


Carolinas Runningback Jonathan Stewart überzeugte mit 106 Yards Raumgewinn und zwei Touchdowns. In der zweiten Hälfte verabsäumten es die Panthers aber, nachzulegen – und mussten im Finish noch einmal zittern. Drei Touchdown-Pässe von Quarterback Russell Wilson, der sich in der Anfangsphase zwei folgenschwere Ballverluste geleistet hatte, reichten Seattle aber nicht mehr.

Inklusive des Grunddurchganges haben die Panthers 16 ihrer bisher 17 Saisonspiele gewonnen. Im Finale der National Football Conference (NFC) trifft Carolina nächsten Sonntag auf die Arizona Cardinals.

Seattle hatte in den beiden vergangenen Jahren jeweils die Super Bowl erreicht. 2014 holten sich die Seahawks den Meistertitel, 2015 mussten sie sich im Endspiel den New England Patriots geschlagen geben. Diese stehen ebenfalls bereits im Conference-Finale. Um das vierte und letzte Ticket für die Vorschlussrunde kämpften in der Nacht auf Montag (Beginn 22.40 Uhr MEZ) die Denver Broncos und die Pittsburgh Steelers.

  • VIENNA.AT
  • Sport
  • Topgesetzte Carolina Panthers im NFL-Halbfinale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen