Tod zweier Pferde überschattete Melbourne Cup

Der Tod zweier Pferde hat die 154. Auflage des Galopprennens um den Melbourne Cup (3.200 Meter) am Dienstag überschattet. Nach dem Sieg des deutschen Hengstes Protectionist starb der favorisierte japanische Vollblüter Admire Rakti, nachdem er als Letzter ins Ziel gekommen war. Der siebentplatzierte Araldo schlug im Ziel aus und musste wegen eines komplizierten Beinbruchs eingeschläfert werden.

  • VIENNA.AT
  • Sport
  • Tod zweier Pferde überschattete Melbourne Cup
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen