Tod einer jungen Frau in Wien-Brigittenau: "Keine Gewalttat"

©bilderbox.at
Eine junge Frau, die am frühen Freitagabend in Wien-Brigittenau tot aufgefunden wurde, ist nicht ermordet worden. Ein natürlicher Tod oder Suchtgift-Konsum wären mögliche Ursachen gewesen, teilte die Polizei mit.

Die Exekutive schließt Fremdeinwirkung definitiv aus. “Laut Obduktion ist es keine Gewalttat”, sagte Polizeisprecher Roman Hahslinger am Samstag zur APA. Sie dürfte an einer natürlichen Todesursache verstorben sein oder durch Suchtgift-Konsum. Diese offene Frage sollen weitere Untersuchungen klären.

Die Tote wurde gegen 17.00 Uhr in einer fremden Wohnung entdeckt. Diese gehörte einem flüchtigen Bekannten der Frau. Er hatte seine Besucherin alleine in dem Appartement gelassen. Als er zurückkehrte, fand er die Frau leblos vor und alarmierte die Einsatzkräfte.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 20. Bezirk
  • Tod einer jungen Frau in Wien-Brigittenau: "Keine Gewalttat"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen