Tischtennis: Froschberg-Damen im CL-Halbfinale out

Berlin Eastside hat am Samstag die Hoffnungen der Damen von Linz-Froschberg auf eine erfolgreiche Titelverteidigung in der Tischtennis-Champions-League beendet. Die Oberösterreicherinnen mussten sich am Samstag im Halbfinale-Rückspiel in Linz mit 2:3 geschlagen geben. Berlin, Champions-League-Sieger von 2012, hatte schon das Hinspiel mit 3:1 für sich entschieden.


Das Duell mit den Berlinerinnen begann für Linz-Froschberg wie geplant mit einem klaren Sieg von Liu Jia über Georgina Pota. Nach der erwarteten Niederlage von Petrissa Solja gegen Vize-Europameisterin Xiaona Shan brachte das dritte Spiel die Entscheidung. Iveta Vacenovska führte gegen Irene Ivancan mit 2:0-Sätzen, musste sich aber mit 2:3 geschlagen geben, womit die Deutschen den Aufstieg sicher hatten.

Liu Jia besiegte anschließend Xiaona Shan mit 3:0, konnte sich aber nicht wirklich freuen. “Die Freude hält sich in Grenzen. Unsere Mannschaft hätte sich den Aufstieg verdient. Wir können uns nichts vorwerfen, wir haben alles gegeben. Wir sind noch nicht gut genug und haben so gesehen noch ein Ziel für nächstes Jahr”, sagte Österreichs Nummer eins.

Champions League der Damen – Halbfinal-Rückspiel: Linz AG Froschberg – Berlin Eastside 2:3. Hinspiel 1:3. Berlin mit Gesamtscore von 6:3 im Finale.

Liu Jia – Georgina Pota 3:0 (6,8,3)

Petrissa Solja – Xiaona Shan 1:3 (-7,7,-6,-4)

Iveta Vacenovska – Irene Ivancan 2:3 (9,9,-9,-9,-9)

Liu Jia – Xiaona Shan 3:0 (9,6,7)

Sofia Polcanova – Pota 1:3 (-4,9,-8,-9)

  • VIENNA.AT
  • Oberösterreich
  • Tischtennis: Froschberg-Damen im CL-Halbfinale out
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen