Tirol übernimmt Sammlung moderner Kunst von Klocker-Stiftung

Das Land Tirol wird eine Sammlung moderner Kunst von der Klocker-Stiftung als Dauerleihgabe übernehmen. Dies kündigte Landeshauptmann Günther Platter (V) am Dienstag bei einer Pressekonferenz im Anschluss an die Regierungssitzung an.

Die rund 1.000 Bilder, Skulpturen und Zeichnungen sollen künftig im Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum untergebracht und ausgestellt werden. Der Wert der Sammlung wird auf 3,2 Millionen Euro geschätzt.

Zu diesem Zweck müsse das Ferdinandeum für rund 1,4 Millionen Euro adaptiert werden. Die Übernahme sei eine Bereicherung für den Museumsbetrieb und ein Meilenstein für die Tiroler Kulturpolitik, betonte Platter. Im Zuge des Umbaus soll zudem eine von der Sammlung unabhängige Fläche für Wechselausstellungen im Ausmaß von rund 400 Quadratmeter entstehen.

  • VIENNA.AT
  • Kultur
  • Tirol übernimmt Sammlung moderner Kunst von Klocker-Stiftung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen