Tierschutzverein jetzt ohne Finanzprobleme

Vor genau einem Jahr hat der Wiener Tierschutzverein Konkurs angemeldet und war sogar von Schließung bedroht! Ein Jahr später hat sich die Lage entspannt.

Momentan ist die finanzielle Situation des Tierschutzvereins stabil. Präsident Michael Antolini erklärte, es werde nicht nur brav gespart, der Verein habe auch Glück gehabt: im Frühling diesen Jahres erhielt er von einer Tierliebhaberin eine Spende in Höhe von vier Millionen Euro!

Weniger Mitarbeiter, wesentlich weniger Tiere

Zu den Sparmaßnahmen des Wiener Tierschutzvereins gehören ein Drittel weniger Mitarbeiter sowie werden wesentlich weniger Tiere im Heim aufgenommen.

Derzeit befinden sich 2.000 Kleintiere in der Obhut des Tierschutzhauses. Zudem haben sich die monatlichen Betriebskosten im Gegensatz zum vorigen Jahr auf 200.000 Euro halbiert.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 23. Bezirk
  • Tierschutzverein jetzt ohne Finanzprobleme
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen