Tiergarten Schönbrunn: Erstmals "Thronfolger" für Kronenkraniche

Eines der beiden Mitte August geschlüpften Kronenkranich-Küken mit einem kleinen goldgelben Federkrönchen am Hinterkopf in Schönbrunn
Eines der beiden Mitte August geschlüpften Kronenkranich-Küken mit einem kleinen goldgelben Federkrönchen am Hinterkopf in Schönbrunn ©APA/DANIEL ZUPANC
Erstmals haben die Kronenkraniche im Tiergarten Schönbrunn zwei "Thronfolger". Bereits Mitte August sind die beiden Küken geschlüpft. Nun sind sie für die Besucher zu sehen. Für den Tiergarten ist es die erste erfolgreiche Nachzucht bei dieser afrikanischen Vogelart.
Die "gekrönten" Küken

“Die goldgelben Federkrönchen am Hinterkopf sind das besondere Merkmal dieser Kraniche. Aus dem Ei schlüpfen sie noch ungekrönt. Nach wenigen Wochen beginnen die Zierfedern auf dem Kopf zu wachsen”, erklärte Tiergartendirektorin Dagmar Schratter die Besonderheit der Kronenkraniche.

Werden erst elegant: Kleine Kronenkraniche

Abgesehen vom Krönchen sieht man den beiden Küken der Kronenkraniche ihre spätere Eleganz aber noch nicht an. Schratter: “Die Kleinen sind rötlich braun und tragen noch nicht das graue Federkleid mit den schneeweißen Flügeln.”

Königliche Vögel – auch bei der Balz

Nicht nur das Erscheinungsbild, sondern auch das Verhalten der Kronenkraniche ist äußerst königlich. Die Paare tanzen während der Balzzeit miteinander. Das Männchen tänzelt dabei mit ausgebreiteten Flügeln und lauten Rufen um das Weibchen, um dessen Gunst zu gewinnen.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 13. Bezirk
  • Tiergarten Schönbrunn: Erstmals "Thronfolger" für Kronenkraniche
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen