Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tiergarten Schönbrunn erhielt Schmetterlingsraupen des Japanischen Kaisers

Die Schmetterlingsraupen wurden dem Tiergarten Schönbrunn übergeben.
Die Schmetterlingsraupen wurden dem Tiergarten Schönbrunn übergeben. ©BV Hietzing
Insgesamt 66 Raupen des japanische Nationalfalters wurden am Donnerstag von einer Delegation der japanischen Partnerstadt Hietzings an den Wiener Tiergarten Schönbrunn übergeben.

Die japanische Partnerstadt Hietzings, Tamba im Süden der japanischen Hauptinsel Honschu, war am 28. Februar 2019 mit einer Delegation unter der Leitung von Herrn Hideki Doi, Manager des “Hyogo Tamba Forest”, bei Hietzings Bezirksvorsteherin Silke Kobald zu Besuch.

Als Gastgeschenk wurden 66 Schmetterlingsraupen des japanische Nationalfalters – Oomurasaki Falter (Japanischer Kaiser) – an die zoologische Abteilung des Tiergarten Schönbrunns übergeben, mit denen das Zuchtprogramm der bedrohten Art auch in Österreich vorangetrieben werden soll.

66 Raupen des Japanischen Kaisers als Gastgeschenk

Da die Raupen und Falter sehr empfindlich auf Temperaturschwankungen reagieren, besteht keine Gefahr für einheimische Arten, da diese den Winter nicht überstehen können und sich vorrangig vom asiatischen Zürgelbaum ernähren (als Ersatzpflanze zur Fütterung wird der australische Zürgelbaum verwendet, da der asiatische Zürgelbaum in Europa nur als Bonsaizüchtung erhältlich ist).

“Der intensive kulturelle Austausch zwischen Hietzing und unser Partnerstadt Tamba wird weiter vertieft. Es freut mich sehr, dass anlässlich des 150-jährigen Jubiläums der Österreichisch-Japanischen Beziehungen auch der zoologische Austausch von Erfahrungen zum Schutz bedrohter Arten vorangetrieben werden kann”, so Bezirksvorsteherin Silke Kobald nach der Übergabe der Schmetterlingsraupen.

(Bild: BV Hietzing)

(Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 13. Bezirk
  • Tiergarten Schönbrunn erhielt Schmetterlingsraupen des Japanischen Kaisers
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen