Tiergarten Schönbrunn als Publikumsmagnet

©Tiergarten Schönbrunn
Wiens Tiergarten Schönbrunn freut sich über starken Besucher- andrang im Jahr 2008. Demnach bestaunten rund 2,58 Mio. Menschen Panda, Pinguine und Co. Das seien mehr als je zuvor in der 256-jährigen Geschichte des Zoos.

Im Vergleich zu 2007 konnte eine Steigerung um knapp 125.000 Gäste oder 5,1 Prozent erzielt werden.

Einen deutlichen Zuwachs gab es bei den Jahreskarten: Diese erwarben im Vorjahr rund 119.000 Tierliebhaber, was einem Plus von 28,7 Prozent (2007: 92.400) entspricht. Für den Erfolg verantwortlich waren laut Tiergarten vor allem das günstige Wetter, das Medieninteresse an den vielen Jungtieren – etwa dem Panda-Baby Fu Long – und neue Attraktionen. So wurden 2008 neben einem Kinderspielplatz auch der Heimtierpark und der erste Abschnitt des neuen Naturerlebnispfades mit den großen Freilandaquarien eröffnet.

Auch spezielle Veranstaltungen wie Artenschutz- oder Tierschutztage dürften Publikum angelockt haben. Im Jahr 1991 – vor der Ausgliederung aus der Bundesverwaltung und der Gründung der Tiergarten GmbH – zählte man lediglich 700.000 Besucher, wie in der Aussendung betont wird.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 13. Bezirk
  • Tiergarten Schönbrunn als Publikumsmagnet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen