Thiem nach Drei-Satz-Kampf gegen Mayer Nizza-Turniersieger

Thiem war in der extrem engen Partie der Nervenstärkere
Thiem war in der extrem engen Partie der Nervenstärkere
Dominic Thiem hat am Samstag seinen ersten Turniersieg auf der Tennis-ATP-Tour geholt.

Der 21-jährige Niederösterreicher besiegte den als Nummer vier gesetzten Argentinier Leonardo Mayer nach 2:48 Stunden mit 6:7(8),7:5,7:6(2). Thiem hat damit einen Scheck in der Höhe von 80.000 Euro sowie 250 ATP-Zähler sicher und wird bis knapp an die Top 30 der Weltrangliste heranrücken.

Sein bisher einziges Finale auf der Tour hatte Thiem in Kitzbühel 2014 gegen den Belgier David Goffin verloren. Nun trug sich der 21-jährige Jungstar erstmals in die Siegerliste der ATP-Tour ein. Der Niederösterreicher ist damit der insgesamt neunte Österreicher, dem dies im Herren-Tennis gelingt.

Seit dem 24. August 2013 hat es für Österreichs Tennis – auch bei den Damen – keinen Triumph auf der Tour mehr gegeben. Damals hatte Jürgen Melzer in Memphis seinen insgesamt fünften Titel gewonnen.

Thiem sorgte für den insgesamt 63. ATP-Titel eines Österreichers auf der Tour. Er reiht sich damit hinter Thomas Muster (44 Erfolge), Melzer (5), Horst Skoff (4), Peter Feigl (3), Stefan Koubek (3), Hans Kary, Alexander Antonitsch und Gilbert Schaller (je 1) ein.

Bei den rot-weiß-roten Damen sieht es aktuell nicht danach aus, als würde bald der insgesamt 25. WTA-Titel für Österreich fällig. Zuletzt hatte Yvonne Meusburger 2013 in Bad Gastein zugeschlagen. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Tennis
  • Thiem nach Drei-Satz-Kampf gegen Mayer Nizza-Turniersieger
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen